Auf Wiedersehen in der Spielzeit 2018

Rückblick: Festspiele 2016 im Sommersitz von Abt und Reichsprälat

„Unter dem Sternenhimmel, umgeben von einer weiten und ausdrucksvollen
Naturkulisse, wird der Zuschauer hineingezogen in Galileis Wissensdurst
und Entdeckergeist.“

Regisseur Christof Küster

Bei den Klosterfestspielen 2016 bringt Regisseur Christof Küster das „Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht zur Aufführung.  Nach Dürrenmatt, Zuckmayer und Shaffer steht dann mit Bertolt Brecht ein weiterer großer Literat des 20. Jahrhunderts auf dem Spielplan. Das Stück „Leben des Galilei“ beschreibt das Drama um einen Menschen, der im Spannungsfeld zwischen Kirche und Wissenschaft zerbricht.

Termine für das "Leben des Galilei":
27.-30.07.2016
03.-06.08.2016
10.-13.08.2016

Für Kinder wird Astrid Lindgrens "Meisterdetektiv Kalle Blomquist" an drei Terminen (07.08., 14.08. und 15.08.2016) gespielt. Regie führt Nadine Klante.

Als stimmungsvolle Naturkulisse unter freiem Himmel dient das Hofgut Nessenreben. Das denkmalgeschützte Hofgut Nessenreben bietet den Klosterfestspielen eine Theaterkulisse mit historischem Bezug zum Kloster. Schon im 16. Jahrhundert nutzten Äbte und Reichsprälaten die idyllische Landschaft am Rande des Altdorfer Waldes als Sommerresidenz. 

Kartenbestellung und weitere Informationen unter www.klosterfestspiele-weingarten.de.


powered by KIRU