Brest (Weißrussland)

Eine Partnerschaft zwischen Ost und West

Entstehung der Partnerschaft
Im Jahr 1989 ging der Gemeindeverband Mittleres Schussental (Ravensburg, Weingarten, Baienfurt, Baindt und Berg) eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Brest in Weißrussland ein. Auch hier stand der Gedanke der Aussöhnung und Völkerverständigung im Vordergrund. Ein Schwerpunkt der Städtepartnerschaft ist die humanitäre Hilfe. So konnte beispielsweise mit Unterstützung des Gemeindeverbands Mittleres Schussental die Brester Kinderpoliklinik mit medizinischen Geräten ausgestattet werden.

Informationen und Sehenswürdigkeiten
  • Brest liegt an der polnischen Grenze ("Tor zum Westen")
  • Fast 315.000 Einwohner
  • Die Stadt ist auch unter dem Namen "Brest-Litowsk" bekannt, wo 1917/18 die Friedensverhandlungen zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion stattfanden. Dort wurde der "Brester Friede" ratifiziert.
  • Hier wurde die Auflösung der Sowjetunion beschlossen
  • Hauptsehenswürdigkeit ist die "Brester Festung"
  • Der Urwald "Belaweschskaja Puschtscha", ein Nationalpark (auf der Liste des Weltnaturerbes der UNESCO)
powered by KIRU