Mantua (Italien)

Eine Partnerschaft mit religiösen Wurzeln

Entstehung der Partnerschaft
Mit der italienischen Stadt Mantua, im Südosten der Lombardei, sind 1994 intensive Kontakte geknüpft worden, denn beide Städte können auf eine gemeinsame kirchliche Tradition zurückblicken – die Verehrung der Heilig-Blut-Reliquie.

Hierzu findet in Mantua am Karfreitag ein Gottesdienst mit anschließender Prozession statt. Die Stadt Weingarten begeht das Hochfest am Freitag nach Christi Himmelfahrt mit Europas größter Reiterprozession und Gottesdiensten. Diese gemeinsame Verbindung – die Reliquie in Weingarten stammt aus Mantua – führte 1998 zum Abschluss einer Städtepartnerschaft.

Informationen und Sehenswürdigkeiten
  • 60.000 Einwohner
  • liegt im Norden Italiens am Po
  • Heilig-Blut-Verehrung am Karfreitag
  • Palazzo Ducale: Gebäudekomplex aus 14. Jh, 450 Wohnräume
  • Basilika Sant’Andrea: von Leon Battista Alberti entworfene Kirche
  • Palazzo Te mit Fresken von Giulio Romano
  • Geburtsort Vergils
powered by KIRU