Stadtportrait

Basilikastadt Weingarten

Egal von welcher Himmelsrichtung man sich der Stadt Weingarten nähert, schnell wird man in den Bann ihres Wahrzeichens gezogen. Erhaben thront Deutschlands größte Barockbasilika auf dem Martinsberg, umrahmt von einer beeindruckenden Klosteranlage.
 
In der fast tausend Jahre währenden Klostergeschichte entwickelte sich das Benediktinerkloster zu den Mächtigsten im süddeutschen Raum und trugen zu dem Ruf Weingartens als spirituelles Zentrum Oberschwabens bei.
 
Der kostbarste Schatz des Martinsbergs verbirgt sich im Altar unter der Basilika-Kuppe. 
Die Heilig-Blut-Reliquie, die Weingarten seit alters her als Wallfahrtsort und Station auf dem Jakobusweg bekannt macht. Bis heute ist der Blutritt am Tag nach Christi Himmelfahrt Europas größte Reiterprozession.

Dynamischer Wirtschaftsstandort

Als Große Kreisstadt präsentiert sich Weingarten in der Region Bodensee-Oberschwaben als Teil des gemeinsamen Oberzentrums mit Ravensburg und Friedrichshafen.
 
Neben einigen Großbetrieben dominieren heute mittlere und kleinere Unternehmen, die eine breite Branchenvielfalt an produzierenden Firmen und Dienstleistern sowie Handel und Handwerk abdecken. Zum Profil der Stadt Weingarten zählen insbesondere Maschinenbau, Konstruktionsbüros, Logistik und Großhandel sowie Elektrotechnik und Informationstechnologie. Diese 1.700 Firmen sowie Betriebe garantieren rund 10.350 Arbeitsplätze und ermöglichen Gewerbesteuereinnahmen von zehn bis elf Millionen Euro.

Schrittmacher der Dynamik sind außerdem Institutionen, wie die sehr wirtschaftsnahe Hochschule Ravensburg-Weingarten und die Pädagogische Hochschule sowie natürlich die hier ansässige Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben. Das Briefverteilungszentrum der Post und das Druckhaus der Schwäbischen Zeitung sind im Gewerbegebiet „Welte Nord“ angesiedelt worden.

Nicht nur wohnen, sondern daheim sein

Weingarten hat sich als vielseitiger und beliebter Wohnort für alle Ansprüche etabliert.

Im Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben wird eine breite Palette an kulturellen Ereignissen angeboten. Und für sportliche Aktivitäten stehen die Bäder, das Lindenhofstadion und viele weitere Sporteinrichtungen zur Verfügung.

Gerade junge Familien entscheiden sich für einen Umzug nach Weingarten, zu dessen Attraktivität wohnortnahe Betreuungseinrichtungen und Schulen beitragen. Ebenso wie die Innenstadt mit ihrem umfassenden Einzelhandelsangebot.
 
Daheim sein kann man in Weingarten schnell, denn wer mitmacht, gehört dazu. Rund 250 Vereine und ehrenamtliche Organisation engagieren sich in Weingarten und machen die Stadt liebens- und lebenswert.  Neben Sport und Kultur in ihrer ganzen Vielfalt steht Weingarten überregional auch für den Blutritt und die Fasnet.

Stadt der kurzen Wege

Was zeichnet den Standort sonst noch aus? Die Nähe!
 
Da Weingarten keine Ortschaften hat und die Gemarkung auf 1.200 Hektar konzentriert ist, profitieren Bürgerschaft und Gäste von einer Stadt der kurzen Wege – beruflich wie privat.
 
Und Nähe bedeutet auch, dass Weingarten als Teil der Bodenseeregion und des Voralpenlandes zu den attraktivsten Regionen überhaupt gehört.
 
Denn wo sonst gibt es alle paar Kilometer so viel Schönheit an Landschaftsformen und kulturhistorischen Kleinoden?

powered by KIRU