Kuenstraße Nord: Informationen zur Spielplatz- und Bolzplatzplanung

Die Stadt lädt alle Interessierten am Donnerstag, 23. März, um 17.30 in den Begegnungsraum der FINKA (Stiftung KBZO, Prestelstraße 7) ein.

Es ist das jüngste Wohngebiet in Weingarten: Das Quartier Kuenstraße Nord. Die meisten der 60 Grundstücke wurden bereits bebaut und zeigen die Mischung unterschiedlicher Baucharaktere auf. Entstanden sind Hofhäuser, freistehende Einfamilienhäuser, Kettenhäuser, Projekte im Geschosswohnungsbau sowie ein Inklusionsprojekt der Stiftung KBZO. In dem inklusiven Quartier haben Familien, Senioren sowie Menschen mit Behinderung ein neues Zuhause gefunden. Die jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner erwarten nun sehnsüchtig den Spielplatz und den Bolzplatz, die im Westen des Wohngebiets auf den Freiflächen entlang der Scherzach entstehen sollen. Die Stadt hat das Architekturbüro Rau mit einer Planung beauftragt. Diese sieht eine Ausstattung vor, die die Bereiche sowohl als Bewegungs-, aber auch als Begegnungsstätte erlebbar machen sollen. Die Stadt stellt die Planungen gemeinsam mit dem beauftragten Architekten im Rahmen einer Bürgerinformation vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ihre Anregungen in die Planungen einzubringen. Mit dem Bau der beiden Plätze soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Insgesamt stehen für die Maßnahme 140.000 € zur Verfügung.
Spielplatz Kuenstraße NordBürger-und AnwohnerinformationDonnerstag, 23. März, 17.30 UhrBegegnungsraum FINKA, Prestelstraße 7Es ist keine Anmeldung erforderlich.

(Erstellt am 13. März 2017)
powered by KIRU