Museum für Klosterkultur

Sonderausstellungen


Neue Sonderausstellung:

"Die Klosterarbeiten des Jürgen Hohl"
 
10. November 2017 bis 2. April 2018
 
Waren es im 18. Jahrhundert die beschaulichen Frauen- und Männerklöster, welche Klosterarbeiten herstellten, so sind es heute interessierte Weltleute. Auch Jürgen Hohl fand großen Gefallen an den textilen Handarbeiten, wuchs er doch in dem Hutsalon seiner Mutter Rosl auf.
Unter Klosterarbeiten versteht man Andachtsbilder mit Textilien, Wachs und Drahtarbeiten. Dazu kommen Marien- und Krippenfiguren, Fatschenjesulein sowie Spitzen-, Drapier-, Stoffklebe- und Hl. Blutbilder. All diese ausgefallenen Objekte vermittelt Jürgen Hohl in Kursen im Museum für Klosterkultur.
Flyer "Die Klosterarbeiten des Jürgen Hohl" (2,205 MB)


Informationen zu vergangenen Sonderausstellungen:

"Perle für Perle gleitet durch die Finger" 
Der Rosenkranz, das Gebet zu Maria
Geschichte und Vielfalt

 21.4.2017 bis 1.10.2017
 Flyer "Perle für Perle gleitet durch die Finger" (1,904 MB)

"Im Kreuz ist Heil"
4.11.2016 bis 19.3.2017
Flyer "Im Kreuz ist Heil" (7,602 MB)

"Kostbarkeiten aus dem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Baindt"
29.04.2016 bis 03.10.2016
Flyer "Kostbarkeiten aus dem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Baindt" (1,607 MB)

"Die Weihnachtskrippen des Jürgen Rauch"
13.11.2015 bis 7.2.2016
Flyer "Die Weihnachtskrippen des Jürgen Rauch" (1,17 MB)

"Kostbarkeiten aus dem ehemaligen Benediktinerkloster Isny"
6.6.2015 bis 4.10.2015
Flyer "Kostbarkeiten aus dem ehemaligen Benediktierkloster Isny" (2,171 MB)

"Oh, Maria hilf" - Mariendarstellungen in Bild und Figur im Wandel der Zeit
24.10.2014 bis 1.3.2015
Flyer "Oh, Maria hilf" (1,753 MB)

powered by KIRU