Oktober 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Fr, 22.10.2021

Praxis E-Mobilität

Eine kleine Anleitung für den Alltag

Beschreibung

In dieser Veranstaltung erfahren Sie die Grundlagen zum alltäglichen Umgang mit einem Elektroauto. Es werden die Fragen rund um das Laden von Elektrofahrzeugen, die notwendige Infrastruktur, die Reichweite und die Fahreigenschaften besprochen. Das Sicherheitssystem der Batterie und eines E-Fahrzeugs wird an praktischen Schulungssystemen vorgestellt. Ferner werden die Sicherheitsmechanismen für den Unfall und die Feuerwehr erläutert. Das Laden an einer öffentlichen Ladesäule, mit einer Wallbox und einer ICCB wird erklärt und praktisch demonstriert. 

Technisch interessierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit einen Blick unter die Motorhaube zu werfen.
Referenten: Der Leiter des Instituts für E-Mobilität der RWU Prof. Reick und Prof. Kaufmann beantworten fachkundig Ihre Fragen.  

Veranstaltungsort: Hochschule Ravensburg-Weingarten, Labor für Elektromobilität der RWU, Gebäude J, Doggenriedstraße, 88250  Weingarten
Da am Hauptgebäude Umbaumaßnahmen durchgeführt werden, bitte den Parkplatz unterhalb des Hauptgebäudes benutzen.

Preis: 6 Euro
Eine Anmeldung vorab bei der Volkshochschule Weingarten ist erforderlich.


Veranstaltungsort

RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten
Doggenriedstraße
88250 Weingarten
E-Mail:

Uhrzeit

14:00-18:00
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Fr, 22.10.2021

Fidelio

Oper in zwei Akten

Beschreibung

Intendanz und musikalische Leitung: Friedrich-Wilhelm Möller
Regie: Florian Hackspiel
Bühne und Kostüme: Annett Lausberg

Eine Frau (Leonore, alias Fidelio) verkleidet sich als Mann, um ihren zu Unrecht eingekerkerten Gatten (Florestan) zu befreien. So könnte die kürzeste Zusammenfassung von Beethovens Meisteroper lauten. Es gibt heitere und dramatische Szenen, leichtere und höchst anspruchsvolle Gesangspartien, packende Spannung und einen Jubelchor zum Abschluss – denn glücklicherweise geht alles gut aus.

Karten:
https://www.reservix.de/tickets-fidelio-oper-in-zwei-aufzuegen-von-ludwig-van-beethoven-in-weingarten-kultur-und-kongresszentrum-oberschwaben-am-22-10-2021/e1732918



Besetzung:
Isabel Blechschmidt, Leonore
Eugene Amesmann, Florestan
Reuben Willcox, Don Pizarro
Jörn Schümann, Rocco
Milena Arsovska, Marzelline
Francisco Huerta, Jaquino
Christian Feichtmair, Minister Don Fernando

 

 

 


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

So, 24.10.2021

Sonntagsmusik an der Chororgel

Beschreibung

Stephan Debeur
Eintritt frei


Veranstaltungsort

Basilika
Kirchplatz
88250 Weingarten

Uhrzeit

16:00
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Di, 26.10.2021

FRANK BUNgarten & Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Beschreibung

19 Uhr / Künstlergespräch: Frank Bungarten mit Julia Hellmig

JOAQUÍN RODRIGO Concierto de Aranjuez
LUIGI BOCCHERINI Sinfonie Nr. 6 d-Moll
NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW Capriccio espagnol u. a.

FRANK BUNGARTEN Gitarre
YANNIS POUSPOURIKAS Leitung

Was Joaquín Rodrigo hier vollbracht hat war revolutionär:
Zum ersten Mal gelang es einem Komponisten den intimen Klang
der klassischen Gitarre mit dem eines großbesetzten Sinfonieorchesters
zu vereinen. Das „Concierto de Aranjuez“ mit seinen
zahlreichen Einflüssen orientalischer
Folklore ist sowohl eine
Hommage an den feurigen Flamenco als auch an die Sommerresidenz
der spanischen Könige. Es ist eines der populärsten
Werke der Musikgeschichte.


€ 46 / 40 / 34 / 26

Frank Bungarten ist Deutschlands führender klassischer Gitarrist.
Seit er im Alter von 23 Jahren aus den Händen des Altmeisters Andrés
Segovia den ersten Preis im Gitarrenwettbewerb
von Granada erhielt,
konzertierte er in vierzig Ländern. Seine sorgfältig konzipierten
CD-Einspielungen
gelten als Referenz und bilden mittlerweile ein
umfassendes
Gesamtwerk. Zweimal wurde er dafür mit dem ECHO Klassik
und auch mit dem neuen OPUS Klassik als „Instrumentalist des Jahres“
ausgezeichnet.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

November 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Mo, 08.11.2021

Kunst

Komödie von Yasmina Reza (*1959)

Beschreibung

19.00 Uhr / Einführung: Prof. Reinhold Schmid

CARSTEN RAMM Inszenierung
TILO SCHWARZ Bühnenbild
KERSTIN OELKER Kostüme

Mit Fabian Jung, Thilo Langer, Tim Tegtmeier

Die badische Landesbühne

Mit der wortgewandten Komödie „Kunst“ hat sich die französische Autorin Yasmina Reza 1994 schlagartig in die erste Liga der international gespielten Dramatikerinnen katapultiert. Serge hat sich ein teures Gemälde gekauft: ein Bild ganz in Weiß. Er hält es für große Kunst, ganz im Gegensatz zu seinem Freund Marc. Der zweifelt an Serges Verstand, verletzt dessen Ego und legt Befindlichkeiten frei, die schon länger angekratzt scheinen. Der Streit eskaliert, als Yvan dazukommt und nicht klar Stellung
beziehen kann. Das Kunstwerk dient als Katalysator, mit dessen Hilfe Yasmina Reza auf psychologisch fein gezeichnete Weise die drei Männer, ihre Gefühle, ihre Freundschaft, ja ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand stellt. Mit dieser Komödie
hat Reza 1994 einen Welthit geschrieben.

Yasmina Reza
Die französische Autorin ist die weltweit meistgespielte zeitgenössische Dramatikerin. Sie wurde 1959 in Paris geboren, studierte Soziologie und Theaterwissenschaft in Nanterre und absolvierte ein Schauspielstudium an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq. Danach war sie an verschiedenen Theatern in Frankreich engagiert, bis sie 1987 zu schreiben begann. Bereits ihre ersten beiden Stücke wurden mit dem renommierten französischen Theaterpreis Molière ausgezeichnet. Mit Kunst gelang ihr 1994 der internationale Durchbruch.

€ 28 / 24 / 20 / 16

Tickets erhältlich in der Tourist Information Weingarten


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Sa, 13.11.2021

Fasnets Flohmarkt

Beschreibung

Der Narrenverein Bockstall veranstaltet am 13.11.2021 ab 10 Uhr einen Fanetsflohmarkt, an dem jeder teilnehmen kann. Es kann alles verkauft werden was mit der Fasnet zu tun hat. Anmeldungen bitte bis zum 01.11.2021 bei der Vize Zunftmeisterin, Kathy Mock vize@nv-bockstall.de


Veranstaltungsort

Narrenverein Bockstall Vereinsheim
Talstraße 91/1
88250 Weingarten

Uhrzeit

10:00
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Sa, 13.11.2021

Konzert zum 20-jährigen Jubiläum des Vereins „Freunde und Förderer der Musik in der Basilika Weingarten e.V.“

Beschreibung

Kammerorchester Tettnang
Leitung: Manuela Klöckner
Eintritt frei

(Foto: A. Stacheder)


Veranstaltungsort

Basilika
Kirchplatz
88250 Weingarten

Uhrzeit

17:00
Foto A. Stacheder

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Di, 16.11.2021

Arnold Stadler liest

Beschreibung

 „Am siebten Tag flog ich zurück. Meine Reise zum Kilimandscharo“

Zum Kilimandscharo reist in diesem wundersamen Buch der Ich-Erzähler, hinter dem sein Autor Arnold Stadler gut zu erkennen ist. Die Reise nach Afrika wird für den Erzähler zu einer tragikomischen Tour de Force durch deutsche Gegenwart, koloniale Vergangenheit und touristische Träume. Und, wie könnte es anders sein bei diesem Autor, zu einer kurvenreichen Erkundung des eigenen Inneren und des ganzen menschlichen Lebens. „Am siebten Tag flog ich zurück“ ist ein poetisches Plädoyer, in einer sich wandelnden Welt das eigene Ich zu erhalten, die eigenen Wege zu gehen – und auf dem Glück zu bestehen.

Arnold Stadler
Der deutsche Schriftsteller wurde 1954 in Meßkirch geboren. Er studierte katholische Theologie in München, Rom und Freiburg, anschließend Literaturwissenschaft in Freiburg, Bonn und Köln. Er lebt und schreibt in Berlin, in Sallahn unweit der Elbe und in Rast über Meßkirch. Arnold Stadler erhielt zahlreiche bedeutende Literaturpreise, darunter auch den renommiertesten im deutschen Sprachraum, den Georg-Büchner-Preis.

 

10 € / 5 € (Schüler, Studenten)

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.

 


Veranstaltungsort

Schlössle
Scherzachstraße 1
88250 Weingarten

Uhrzeit

20 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

So, 21.11.2021

Claire Huangci & Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau

Beschreibung

19:30 Uhr Künstlergespräch: Claire Huangci mit Julia Hellmig

FRÉDÉRIC CHOPIN 1. Klavierkonzert e-Moll
ARNOLD SCHÖNBERG Verklärte Nacht

Streichorchesterfassungen

SEBASTIAN TEWINKEL Leitung

Für Claire Huangci war seit ihrer Zeit als pianistisches Wunderkind der Romantiker Frédéric Chopin ein steter Begleiter.
Die Amerikanerin mit chinesischer Abstammung verleiht ihren Interpretationen ein breites Spektrum an frisch und natürlich
wirkenden Klangfarben, die jedes Werk besonders vielschichtig wirken lassen.
In Chopins Fall war sein Leben zwar kurz, dafür aber umso ereignisreicher. Als das musikalische Ausnahmetalent sein
Klavierkonzert e-Moll schrieb, war er heimlich verliebt. Diese erste Liebe soll er im zweiten Satz verewigt haben. Der
Komponist spielte das Konzert im Oktober 1830 bei seinem letzten Auftritt in Polen. Auf ihn wartete eine internationale
Karriere in Paris.

Gestartet hatte Claire Huangci ihre internationale Karriere bereits im Alter von neun Jahren mit Konzertauftritten und Wettbewerbserfolgen.
Besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin fiel sie zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn auf, nicht zuletzt durch erste Preise bei den
Chopin-Wettbewerben in Darmstadt und Miami. Zudem gewann sie als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb
2011. Claire Huangci zählt zu den besten Pianisten der jüngeren Generation.


€ 46 / 40 / 34 / 26

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.

 


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Sa, 27.11.2021

Toshio Hosokawa & Münchener Kammerorchester

Beschreibung

18 Uhr Komponistengespräch: Toshio Hosokawa mit Rolf W. Stoll

TOSHIO HOSOKAWA Voyage VI für Viola und Streichorchester
Landscapes V für Sho- und Streichorchester
Voyage VII für Trompete und Streichorchester
Ceremonial Dance für Streichorchester
und Werke von JOSEPH HAYDN und JOHANN SEBASTIAN BACH

» Voyages imaginaires «
Komponieren als ein Handeln im Einklang mit der Natur – Toshio Hosokawas Schöpfungen entstehen auf der Grundlage japanischen
Naturverständnisses. Sie sind keine Naturschilderungen im Sinne von Abbildern, sondern selbst naturhafte Vorgänge. Hosokawa ist
dabei ein Komponist, der im Horizont japanischer Musiktraditionen denkt, gleichwohl stark beeinflusst ist von der europäischen
klassischen Tradition und der europäisch-amerikanischen Avantgarde.
Das Konzert konfrontiert Kompositionen Toshio Hosokawas mit solchen der klassischen Epoche der europäischen Musikgeschichte
und wird damit zu einer imaginären Reise durch westliche und östliche Klang- und Vorstellungswelten.
Die japanische Mundorgel Sho - (die Hosokawa auch selbst spielt) ist ein außergewöhnliches Instrument. Ihr ätherischer Klang ist von
geradezu magischer Wirkung. In Landscape V bilden die Klänge der Sho - eine imaginäre Topografie aus Stillstand und Bewegung.

Für Hosokawa symbolisiert der Solist den Menschen, der sein Lied an das ihn umgebende Universum richtet. Es antwortet ihm und
reflektiert seinen Gesang. Diesen Wechselgesang bezeichnet Hosokawa als Voyage (Reise). Ziel der Reise ist die Einheit zwischen Mensch und
Universum. Ceremonial Dance referiert auf die höfische Ritualmusik Gagaku. Das Stück handelt vom Wechsel zwischen Gravitationskräften,
die den Tänzer am Boden halten, und den Gegenimpulsen des Abhebens und Schwebens.

€ 42 / 36 / 30 / 22

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Sa, 27.11.2021

LASH and GREY

Beschreibung

Eine leidenschaftliche und beseelte Sopran-Stimme voller Soul und Swing, begleitet von einem virtuosen und sehr variabel spielenden Gitarristen: Das sind Kristin Lash und Jakob Grey aus der Slowakei. Dort sind sie schon eine richtig große Adresse, gaben auf Festivals den Support für Dianne Reeves oder Stanley Clarke. Jetzt nehmen sie Kurs auf Europa.   Kristin Lash (bzw. Kristína Mihalová) und Jakob Grey (Jakub Šedivý) lernten sich am Jaroslav Ježek-Konservatorium in Prag kennen und fanden sofort gemeinsame musikalische Interessen. Sie verknüpfen den klassischen Jazz-Sound von Sängerin und Gitarrist mit ein paar Pop-Covers und moderneren Klängen ebenso wie mit Streichorchester. Ihre intensive Zusammenarbeit kulminierte in ihrem Debut »Sleeping With The Lights On«, die zweite CD ist in Arbeit.   Mit Lash & Grey kommt ein ebenso feinfühliges wie virtuoses Duo auf die Bühne der Linse. Kristin Lash – voc |  Jakob Grey – g https://www.lashgrey.com

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Linse
Liebfrauenstraße 58
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 - 22:00

Dezember 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Mi, 08.12.2021

Bayerisches Junior Ballett München

Beschreibung

Musik von Ludwig van Beethoven und Carl Orff

IVAN LIŠKA künstlerische Leitung
JÖRG MANNES & MARTINA LA RAGGIONE Choreographie
HEIDI DE RAAD Kostüme

Letztes Jahr wurde nicht nur das Beethoven-Jubiläum gefeiert, sondern auch der 125. Geburtstag des Altbayern Carl Orff. Diese
beiden Großen der Musikwelt vereint das Bayerische Junior Ballett München (BJBM) in einer bemerkenswerten Begegnung.
Die reizvolle Kombination von Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 und Orffs Jugendwerk „Faune“ inspirierten die Choreographen
anlässlich der 2020 gefeierten Jubiläen der beiden Komponisten zu einem faszinierenden Miteinander.

Das Bayerische Junior Ballett München (BJBM) Unter der künstlerischen Leitung von Ivan Liška (bis 2016 Direktor des Bayerischen
Staatsballetts) haben 16 Nachwuchstalente die Chance, künstlerisch zu reifen und Praxiserfahrung zu sammeln. Sie tun das auf höchstem
Niveau: auf der Bühne des Nationaltheaters in gemeinsamen Aufführungen
mit dem Staatsballett der Bayerischen Staatsoper, auf nationalen und internationalen Tourneen in Israel, Tschechien, Italien,
Frankreich oder Hongkong und mit einem spannungsreichen, anspruchsvollen Repertoire aus klassischen und zeitgenössischen Werken.

34 / 30 / 26 / 22

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Do, 16.12.2021

Grigory Sokolov - Lebende Legende

Beschreibung

19:30 Uhr Einführung: Hannelore Blaas

Musik, die im gegenwärtigen Moment entsteht, einzigartig und unwiederholbar. Nur darauf kommt es Grigory Sokolov an.
Er hat kein Interesse an Studioaufnahmen oder zusammen mit Orchestern zu spielen. Stattdessen vertieft er sich monatelang
in seine Rezital-Programme, die er auf ausgedehnten Konzertreisen in ganz Europa spielt. Die Auswahl und Festlegung seiner Konzertprogramme erfolgt immer
erst sehr spät. Das hält seine riesige Fangemeinde aber meistens nicht davon ab, schon früh für ausverkaufte Konzerte zu sorgen,
lange bevor das Programm feststeht. Für die Saison 2020 / 2021 bereitete er sich auf ein Programm mit Polonaisen von Frédéric Chopin
und den „Zehn Préludes op. 23“ von Sergei Rachmaninow vor. Das Prélude g-Moll op. 23/5 ist wohl das bekannteste Stück und zählt
zu den beliebtesten Klavierstücken Rachmaninows überhaupt. Der Komponist selbst spielte es regelmäßig in seinen Konzerten und
nahm es als eines seiner wenigen Préludes 1920 sogar auf Schallplatte auf. Üblicherweise ersetzt Sokolov in jeder neuen Saison
einen Teil des Programms. Wenn es auch Überraschungen bereithält, so dürfen wir uns aber eines gewiss sein: es erwartet uns – wie
immer bei Sokolov – ein überwältigendes Konzert-Erlebnis.

Konzertpatenschaft Dr. Jörg Thome

€ 42 / 36 / 30 / 22

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Di, 21.12.2021

Messiah - Oratorium von Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Beschreibung

19.30 Uhr Einführung: Christoph Theinert

„Messiah“ ist nicht nur Händels bekanntestes und beliebtestes Werk,
sondern ein Erfolg, für den es in der Musikgeschichte wenig Vergleich- bares gibt. Schon zu Lebzeiten Händels war sein Meisterwerk zu legen-
därer Popularität gelangt, besonders im angelsächsischen und deutschen Musikleben, in dem es seinen festen Platz bis in unsere Zeit einnimmt.
Die Uraufführung fand am 13. April 1742 in Mr Neale’s Great Musick Hall in Dublin vor 700 Personen statt, die aufgefordert wurden, ohne Degen
und Reifröcke zu erscheinen, um Platz zu sparen und alle Besucher unterzubringen.
Dass die Uraufführung nicht in einer Kirche, sondern in einem Theater stattfand, war nicht außergewöhnlich.
Heute verhält es sich umgekehrt. Historisch gesehen liegt damit die Weingartener Aufführung im Kultur- und Kongresszentrum durchaus
richtig. Und somit passt der Konzertsaal auch sehr gut zur historisch informierten Aufführungspraxis des international renommierten
Dirigenten und Chorleiters Frieder Bernius und seinem erstklassigen Ensemble. Vielfache Auszeichnungen weltweit rühmen Bernius‘ Arbeit,
die sich am Originalklangideal orientiert und zugleich einen unverwechselbaren persönlichen Ton anschlägt.

€ 42 / 36 / 30 / 22

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhätlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 Uhr

Januar 2022
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Sa, 15.01.2022

Bockbefreien

Beschreibung

Am Samstag, 15.01.2022, ab 18 Uhr findet das traditionelle Bockbefreien am Vereinsheim des NV Bockstall , Talstrassse 90/1, statt.


Veranstaltungsort

Narrenverein Bockstall Vereinsheim
Talstraße 91/1
88250 Weingarten

Uhrzeit

18:00
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Sa, 15.01.2022

Das Land des Lächelns

Beschreibung

19 Uhr Einführung: Karl Blaas

Romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár

Text von Ludwig Herzer und Fritz Beda-Löhner nach Viktor Léon
JOACHIM GOLTZ Inszenierung
INGA HILSBERG musikalische Leitung
JODIE FOX Ausstattung
KAMMEROPER KÖLN

In seinen Werken der Zwischenkriegszeit nähert sich Lehár der großen Oper an und entfernt sich von der klassischen Operette, die in ihrem Kern eine Komödie war. Instrumentierung,
Orchesterstärke und Gestaltung der Melodien erinnern stark an Puccini, den Lehár überaus bewunderte. Man spürt auch bereits die Filmmusik der 30-er Jahre. „Das Land des Lächelns“ feierte
Premiere am 10. Oktober 1929 am Berliner Metropol-Theater. Es geht im Grunde um den Clash der Kulturen und das Scheitern einer Liebe. Aber die Musik Lehárs wagt dennoch die wunderschöne
Operetten-These: „Meine Liebe, deine Liebe, die sind beide gleich.“

€ 40 / 34 / 28 / 22

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Sa, 22.01.2022

Maurice Steger & Zürcher Kammerorchester

Beschreibung

19:30 Uhr / Künstlergespräch: Maurice Steger mit Julia Hellmig

JOHANN SEBASTIAN BACH
Italienisches Konzert

ARVO PÄRT
Fratres


ANTONIO VIVALDI
Concerto per flauto


WOLFGANG AMADEUS MOZART
Serenade G-Dur „Eine kleine Nachtmusik“ u. a.

MAURICE STEGER Blockflöte und Leitung

Maurice Steger wird als „Paganini der Blockflöte“, „world’s leading recorder player“ oder als „elektrisierender und beflügelnder Dirigent“ gepriesen. Um solch hohen Erwartungen
gerecht zu werden, bedarf es neben erstaunenswerter Technik auch Charisma, Intellekt und ein ganz besonderes Feingefühl für die Musik. All dies bietet der international
vielfach preisgekrönte Künstler seinem Publikum und begeistert spielend sowie dirigierend mit seiner intensiven Tongebung und Energie.
Nach seinem unvergessenen Barock-Konzert 2016 mit der lautten compagney BERLIN, kehrt Steger mit einem modernen Ensemble und einem völlig anderen Programm nach
Weingarten zurück. Das Zürcher Kammerorchester zählt heute zu den führenden Klangkörpern seiner Art. Maurice Steger feierte vor kurzem 25-jähriges gemeinsames Bühnenjubiläum
mit dem ZKO, das zu seinen bevorzugten Partnern gehört.
Für den feierlichen Anlass haben sie dieses abwechslungsreiche und exzellente Programm zusammengestellt. Im konzertanten Zusammenspiel von Blockflöte, Solovioline,
Perkussion und Streicher inspirieren die barocken, klassischen und neuen Meisterwerke nicht nur die Musiker, sondern auch das Publikum.

€ 46 / 40 / 34 / 26

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 Uhr

Februar 2022
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Di, 15.02.2022

Woyzeck - Dramenfragment von Georg Büchner (1813-1837)

Beschreibung

19 Uhr Einführung: Prof. Reinhold Schmid

LTT
LANDESTHEATER WÜRTTEMBERG-HOHENZOLLERN
TÜBINGEN REUTLINGEN

Georg Büchner kämpft mit seinem auf wahren Begebenheiten basierenden Dramenfragment „Woyzeck“ für die Geknechteten,
die Erniedrigten und aus der Gesellschaft Ausgestoßenen. Franz Woyzeck ist ein einfacher Soldat. Sein Hauptmann
behandelt ihn ebenso von oben herab wie der eitle Tambourmajor.
Als medizinisches Versuchsobjekt des sadistischen Doktors will er sich ein Nebeneinkommen verschaffen, um seine Geliebte
Marie und beider uneheliches Kind besser versorgen zu können.
Doch Marie lässt sich auf ein Techtelmechtel mit dem Tambourmajor ein. Bei Woyzeck brennen die Sicherungen durch: Nicht nur
psychisch labil, sondern durch die Erbsendiät des Doktors auch physisch geschwächt, innere Stimmen hörend und von Visionen
geplagt, fasst er den Plan, Marie zu töten.

€ 28 / 24 / 20 / 16

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

März 2022
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

So, 06.03.2022

Anne Schwanewilms & Württembergische Philharmonie Reutlingen

Beschreibung

18:45 Uhr Künstlergespräch: Anne Schwanewilms mit Julia Hellmig

RICHARD STRAUSS Vier letzte Lieder
PJOTR I. TSCHAIKOWSKI 6. Sinfonie h-Moll „Pathétique“

DAVID REILAND Leitung

Als eine der bedeutendsten Interpretinnen der Werke von Richard Strauss hat sich Anne Schwanewilms weltweit einen Namen gemacht. Darüber
hinaus gilt ihre große Liebe dem Lied. Sie hat sich zu einer der renommiertesten Künstlerinnen auf diesem Gebiet entwickelt und ist mit
Liedprogrammen unter anderem regelmäßiger Gast in der Wigmore Hall
London und im Concertgebouw Amsterdam. Möchte man also Lieder und speziell die von Richard Strauss mit großem Orchester begleitet in atemberaubender
Qualität erleben, dann ist die Starsopranistin Anne Schwanewilms Bestbesetzung.

ANNE SCHWANEWILMS wurde 2002 von der Zeitschrift „Opernwelt“ zur Sängerin des Jahres gewählt.
Inzwischen erhielt sie alle renommierten Auszeichnungen in ihrem Fach wie z. B. den ECHO und den OPUS Klassik oder den GRAMMY.
Sie zählt zu den Stars des internationalen Opernbetriebs. So arbeitet sie mit Dirigenten wie Christian Thielemann, Zubin Metha, Sir Simon
Rattle, Daniel Barenboim und Orchestern wie den Berliner Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra zusammen.
Ihre Auftritte an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt, besonders ihre Strauss-Rollen, sind legendär.


€ 46 / 40 / 34 / 26

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Do, 31.03.2022

Alcina - Oper von Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Beschreibung

19 Uhr Einführung: Dr. Dörte Reisener im Gespräch mit Wolfgang Katschner

in italienischer Originalsprache mit deutschen Übertiteln

Eine Produktion der Händel-Festspiele Halle und der lautten compagney BERLIN

„Er ist der unerreichte Meister aller Meister“ ist das Urteil keines Geringeren als Ludwig van Beethovens über Georg Friedrich Händel. Ein Beispiel seiner Meisterschaft
ist sicherlich „Alcina“, eine der schönsten und reichsten Opern nicht nur Händels, sondern der Operngeschichte.
„Alcina“ ist eine Zauber- und Tanzoper, die anschaulich das Zusammenspiel aller barocken Künste vor Augen führt. Bestechend sind die Gesangspartien, die von virtuoser
Bravourarie bis zu lyrischen Szenen alles enthalten, was große Oper ausmacht. Auf die hervorragenden Solisten kann man sich nur freuen.
In der Neuproduktion der lautten compagney BERLIN entfacht Regisseur Niels Badenhop einen barocken Bühnenzauber und entführt den Zuschauer in eine
Wunderwelt. Alle Möglichkeiten der barocken Ausstattungskunst werden genutzt: Zauberkostüme, Ritter, Amazonen, Tierwesen, Chimären und Monster werden,
angelehnt an Originalentwürfe der Zeit, wiederbelebt. Mit dieser phantastischen Opernproduktion ist etwas Seltenes und Kostbares gelungen:
Ein Opern-Juwel!


€ 46 / 40 / 34 / 26

Karten sind in der Tourist-Information Weingarten erhältlich.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

owered by Komm.ONE