Ausstellung "Deine Anne - ein Mädchen schreibt Geschichte"

Geschichte wird dann anschaulich, wenn man sich in sie hineinfühlen kann. Wie kaum ein anderes Dokument seiner Zeit vermag das Tagebuch der Anne Frank uns die Gräuel des Nationalsozialismus vor Augen zu führen. Die vielbeachtete Wanderausstellung „Deine Anne - ein Mädchen schreibt Geschichte“ gastiert vom 6. Februar 2019 an im Schussental.

Das Schicksal der Anne Frank lässt niemanden unberührt. Auch beinahe 75 Jahre nach ihrem Tod ist sie ein Symbol für Wachsamkeit gegenüber Diskriminierung und Ausgrenzung, aber auch Hoffnungsträgerin für Widerstand und Zivilcourage. In Kooperation der beiden Städte Weingarten und Ravensburg ist es im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ und dank einer großzügigen Privatspende gelungen, die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ ins Schussental zu holen. Die Ausstellung gastiert von Mittwoch, 6. Februar, bis Donnerstag, 28. Februar 2019, im Foyer des Medienhauses in der Karlstraße 16, Ravensburg und ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 8.30 Uhr bis 17 Uhr kostenlos zugänglich. Die AusstellungIn der Ausstellung erzählen große Bildwände von Anne Franks Leben und ihrer Zeit: von den ersten Jahren in Frankfurt am Main und der Flucht vor den Nationalsozialisten, über die Zeit in Amsterdam bis zu den letzten schrecklichen sieben Monaten in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen. Viele Fotos erlauben einen intimen Einblick in das Leben der Familie Frank und ihrer Freunde. Ihre persönliche Geschichte wird mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs verbunden. Neben der Perspektive der Verfolgten und ihrer Helfer wird auch die der Mitläufer und Täter dargestellt. Kernstück ist der Gedankenraum, der sich der langen Zeit im Versteck widmet. Die Peer GuidesIm Zentrum des Ausstellungsprojekts steht die Peer Education, die Bildungsarbeit unter Gleichaltrigen. Jugendliche ab 15 Jahren werden im Vorfeld der Ausstellung zu Peer Guides ausgebildet und begleiten ehrenamtlich Gruppen, meist Schulklassen, durch die Ausstellung. Durch den geringen Altersunterschied kommunizieren die Jugendlichen auf Augenhöhe miteinander. Beim Ausstellungsbesuch kann daher eine offene und produktive Atmosphäre entstehen, die einen Austausch zu Diskriminierung, Politik, Geschichte und anderen Themen ermöglicht. Alle Beteiligten lernen von- und miteinander und erfahren, dass jeder Mensch etwas für die Gesellschaft tun kann. Die Peer Guides erwerben nicht nur geschichtliches Wissen und soziale und kommunikative Kompetenzen, sondern werden zugleich für Zivilcourage und Diskriminierung sensibilisiert. An folgenden Terminen finden öffentliche Führungen mit Peer Guides statt: Fr., 08.02.2019 (15-17 Uhr), Di., 12.02. (16-18 Uhr), Do., 14.02. (16-18 Uhr), Mo., 18.02. (16-18 Uhr), Fr., 22.02. (15-17 Uhr), Di., 26.02. (16-18 Uhr). Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten grundsätzlich auch ohne Führung besucht werden. Sämtliche Führungen sind kostenlos. Der Eintritt ist frei. Auch speziell Schüler*innen und Lehrer*innen sind herzlich eingeladen, die Anne-Frank-Ausstellung zu besuchen. Notwendig ist eine vorherige Anmeldung. Infos und Anmeldungen zu den Führungen gibt es bei Stefanie Kruse vom Regionalen Demokratiezentrum Oberschwaben via Email an s.kruse@kreisjugendring-rv.de oder telefonisch unter 0170 / 324 75 74. Weitere Informationen zur Ausstellung sind auf der offiziellen Ausstellungswebseite unter www.annefrank.de abrufbar. Das RahmenprogrammNeben der Ausstellung findet über das ganze Jahr verteilt ein vielseitiges Rahmenprogramm zum Ausstellungsthema statt. Ob Kochkurs, Filmvorführung oder Fachvortrag - im dazugehörigen Flyer finden Sie die Aufstellung aller Veranstaltungen. Der Flyer liegt an allen öffentlichen Auslegestellen der Städte Weingarten und Ravensburg aus.

(Erstellt am 31. Januar 2019)
powered by ITEOS