Weingarten nimmt an der Earth Hour teil

Am Samstag, 24. März, um 20.30 Uhr gehen in Tausenden von Städten weltweit für eine Stunde die Lichter aus – auch in Weingarten. Die sogenannte Earth Hour setzt ein Zeichen für den Klimaschutz.

Bei der Earth Hour leuchten Kerzen statt Glühbirnen. Bild: WWF

Es begann mit einer einfachen Idee und ist inzwischen ein globales Ereignis: Am 24. März 2018 hüllen auf Initiative des World Wide Fund For Nature (WWF) mehrere tausend Städte ihre Wahrzeichen 60 Minuten lang in Dunkelheit. Auch Weingarten beteiligt sich und schaltet wie schon in den vergangenen Jahren die Beleuchtung an der Basilika und auf dem Löwenplatz aus. Gleichzeitig wird die Greenpeace-Jugendgruppe Ravensburg vor der Basilika über den Klimawandel informieren und die Form der Erde mit LED-Kerzen nachzeichnen.Das Motto der Earth Hour lautet in diesem Jahr „Für einen lebendigen Planeten". Im Fokus stehen die zahlreichen Arten, die durch die Klimakrise bedroht sind. Geht die Erderwärmung weiter wie bisher, läuft laut dem WWF jede sechste Art Gefahr auszusterben. Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen für die Vielfalt der Lebewesen auf der Erde.An der ersten Earth Hour in Sydney nahmen 2007 mehr als 2,2 Millionen Haushalte teil und ließen eine Stunde lang das Licht aus. Ein Jahr später erreichte die Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern, heute gilt sie als weltweit größte Umweltschutzaktion mit mehreren tausend Städten von Rio bis Paris, die ihren Beitrag leisten. Alle Bürgerinnen und Bürger in Weingarten sind eingeladen mitzumachen.Auf www.wwf.de/earthhour gibt es weitere Informationen und eine Karte mit den Orten, die teilnehmen.

(Erstellt am 14. März 2018)
powered by ITEOS