Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt Spenden

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ruft in diesen Tagen wieder zu Spenden für seine Arbeit auf. In Weingarten geschieht dies in Form eines von der Stadt mitgetragenen Spendenbriefs, der in den nächsten Tagen an alle Haushalte verschickt wird.

Die inzwischen über 73 Jahre währende Friedenszeit in Deutschland garantiert nicht ohne weiteres ihr Fortdauern für die Zukunft. Der Volksbund leistet durch seine humanitäre Aufgabe der Kriegsgräberfürsorge seit vielen Jahrzehnten direkte Friedensarbeit: Die Grabpflege dient der Aussöhnung und Heilung von Wunden zwischen ehemaligen Feinden. Der Volksbund arbeitet in über 46 Staaten und betreut gegenwärtig die Ruhestätten von über 2,7 Millionen deutschen Kriegstoten auf über 832 Kriegsgräberstätten. Die Arbeit der örtlichen Kriegsgräberfürsorge wird von der Stadt seit Jahren durch einen gemeinsamen Spendenaufruf anstelle der früheren Haus- und Straßensammlung unterstützt. Die rund 8.000 Briefe werden von Mitgliedern des Deutsch-Französischen Freundeskreises Garnison Weingarten von Hand kuvertiert. Auch die Reservistenkameradschaft Weingarten / Baienfurt führt am 7. und 14. November auf dem Weingartner Wochenmarkt eine Sammlung durch und bittet um Spenden. Bitte helfen Sie dem Volksbund mit Ihrer Spende bei der Anlage und Pflege der Kriegsgräberstätten sowie beim Ausbau der Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrem Beitrag zum Frieden in der Welt bei.

(Erstellt am 05. November 2018)
powered by ITEOS