Beleuchtung in der Promenadenhalle energetisch saniert

Die Stadt hat  neue ballwurfsichere LED-Leuchten in der Promenadenhalle installiert.

Vertreter des Sportverbandes Weingarten, der Abteilung Tischtennis und der Verwaltung freuen sich über die bessere Beleuchtung, die gleichzeitig Energie einspart.
Vertreter des Sportverbandes Weingarten, der Abteilung Tischtennis und der Verwaltung freuen sich über die bessere Beleuchtung, die gleichzeitig Energie einspart.

Die Promenadenhalle wird von den Weingartener Sportvereinen nicht nur für Trainingseinheiten, sondern auch für Wettkämpfe genutzt. Das ursprüngliche Beleuchtungssystem aus den 70er-Jahren konnnte dabei den heutigen Anforderungen nur noch unzureichend standhalten. Dank der noch in 2018 zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel und auf Initiative der Tischtennisabteilung des Skivereins Welfen konnte die Maßnahme zum Jahreswechsel realisiert werden.Rund 30.000 Euro kostete die Sanierungsmaßnahme. Bei Einsparungen von rund 1.000 kWh jährlich unter Volllast wird sich die Anlage bereits in acht bis zehn Jahren amortisieren und spart auf 20 Jahre ca. 0,12 t CO2-Ausstoß. Waren es vorher 36 HQL-Punktleuchten (Quecksilberdampflampen), für die es seit 2017 keine Leuchtmittel mehr zu kaufen gibt, sind es jetzt zwölf ballwurfsichere LED-Leuchten im Raster. Die Ausleuchtung der Halle im Standardbetrieb beträgt 300 Lux. Zusätzlich wurde die Anlage mit Tageslichtsteuerung und Präsenzmeldern bestückt. Im Wettkampfmodus kann die Lichtleistung bis auf 500 Lux hochgefahren werden.

(Erstellt am 30. Januar 2019)
powered by ITEOS