200.000 Euro für eine lebendige Innenstadt: Weingarten erhält Online-Marktplatz

Die Stadt Weingarten bekommt vom Land Baden-Württemberg eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro zum Aufbau eines Online-Marktplatzes. Ziel des Konzeptes ist es, den innerörtlichen Handel zu beleben und die örtliche Nahversorgung sicherzustellen.

Online-Marktplatz
Freuen sich über den Förderbescheid des Landes über 200.000 Euro: Markus Kapler, Geschäftsführer der Locamo GmbH & Co. KG, Oberbürgermeister Markus Ewald und Marcus Schmid, Wirtschaftsförderer der Stadt Weingarten (Bild: Schattmann)

Weingarten ist einer von sieben Gewinnern des Ideenwettbewerbs „Lokaler Online-Marktplatz“, den das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg im April ausgeschrieben hat. Das Land stellt Mittel in Höhe von insgesamt gut 1,2 Millionen Euro zur Verfügung, Weingarten wurde der Höchstbetrag von 200.000 Euro zugesprochen.
Mit dem Fördergeld richtet die Stadt einen vielseitigen „Online-Markplatz Weingarten“ für ortsansässige Betriebe und Nahversorger ein, der sie präsenter und überregional bekannter machen soll. Händler, aber auch öffentliche und private Dienstleister wie Bäcker, Handwerker, Gastronomen, Ärzte oder Kultureinrichtungen sollen gestärkt und so miteinander vernetzt werden, dass Internetbestellungen mit gleichem Komfort auch lokal erfolgen können. „Der Marktplatz wird aber keine reine Verkaufsplattform sein, sondern setzt auf Transparenz und Information“, sagt Marcus Schmid, Wirtschaftsförderer der Stadt Weingarten. Neben dem klassischen Online-Handel sollen auf der Seite auch Porträts der teilnehmenden Unternehmen und ein Veranstaltungskalender mit Kartenreservierung zu finden sein. Außerdem ist geplant, in Zusammenarbeit mit den Integrationswerkstätten Oberschwaben (IWO) ein ökologisch nachhaltiges lokales Lieferkonzept anzubieten. „Das Schöne an dem Projekt ist, dass sich die Geschäftstreibenden in Weingarten als Händlergemeinschaft im Internet präsentieren“, so Marcus Schmid.
„Vor allem für Händler, die keine Kapazitäten oder nicht das Knowhow haben, ist die Plattform eine wunderbare Möglichkeit, sich im Netz darzustellen“, sagt Oberbürgermeister Markus Ewald. So hätten auch kleinere Unternehmen in Weingarten eine Chance, sich für die digitale Zukunft zu rüsten und in diesem Wettbewerb zu bestehen.
Der Online-Marktplatz wird mit dem in Weingarten ansässigen, bundesweit erfahrenen Kooperationspartner Locamo GmbH & Co. KG entwickelt. Für die ersten 50 Betriebe wird die Teilnahme im Rahmen der zweijährigen Projektlaufzeit aus den Fördermitteln weitgehend subventioniert. Sie bekommen unter anderem ein Servicepaket, das Hilfestellung in den Bereichen E-Commerce und Marketing bietet. Rund 30 Unternehmen haben bereits ihre Teilnahme zugesagt.
Am 5. Dezember wird eine Informationsveranstaltung für interessierte Unternehmer stattfinden. In den kommenden Wochen schreibt die Stadt eine 50-Prozent-Stelle des Projektleiters aus, der als erster Ansprechpartner für die teilnehmenden Unternehmer zur Verfügung stehen soll. Der lokale Marktplatz soll im ersten Halbjahr 2019 online gehen.

(Erstellt am 12. November 2018)
powered by ITEOS