Strukturkonzept "Schuler-Areal Süd" wird vorgestellt

In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am Montag, 26. Februar, wird das Strukturkonzept des "Schuler-Areals Süd" vorgestellt und verabschiedet. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Schuler-Areal

Die anstehende Konversion des 3,7 Hektar großen Schuler-Areals stellt für die Stadt eine einzigartige Chance dar. In intensiver Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft, dem Gemeinderat, der Stadtverwaltung, dem Investor und einigen Fachgutachtern konnte in den vergangenen Monaten ein aussichtsreiches Strukturkonzept erarbeitet werden, das in der kommenden Gemeinderatsitzung am 26. Februar öffentlich vorgestellt und verabschiedet werden soll. Ende 2016 wurde das ehemalige Industrieareal vom Investor i+R Dietrich Wohnbau GmbH erworben. Das Ziel: die Entwicklung eines hochwertigen, urbanen Quartiers, in dem Wohnen künftig eine zentrale Rolle spielen soll. Der Stadtumbau stellt für die Stadt eine einzigartige Chance dar, dringend benötigte Flächen in der Innenstadt bereitzustellen und den sensiblen Bereich am Fuße des Martinsbergs städtebaulich aufzuwerten. In seiner Sitzung am 28. November 2016 beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung mit der Erarbeitung eines sogenannten Strukturkonzeptes, das nun in seiner finalen Version in einer öffentlichen Sitzung am 26. Februar vorgestellt und verabschiedet werden soll. Das Strukturkonzept formuliert Zielvorstellungen für die Zukunft des Areals. In enger Zusammenarbeit mit Gemeinderat, Fachbüros und Investor sowie unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit wurden ein Leitbild sowie Ziele für die städtebauliche Entwicklung des Areals definiert sowie ein Maß und eine grobe Verortung des geplanten Nutzungsmixes aus Wohnen, Einzelhandel, Dienstleistung und nicht störendem Gewerbe festgelegt. Das Konzept bildet die Grundlage für den nachfolgenden städtebaulichen Wettbewerb, der von April bis Juni 2018 durchgeführt werden soll. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die so zahlreich in den vergangenen Monaten an den "Bürger im Dialog"-Veranstaltungen und -Workshops teilgenommen und so einen wertvollen Beitrag zum vorliegenden Strukturkonzept geleistet haben, sind herzlich in die öffentliche Sitzung am 26. Februar um 16 Uhr ins Amtshaus eingeladen.

(Erstellt am 22. Februar 2018)
powered by ITEOS