Coronavirus

Die Stadt Weingarten hat einen verwaltungsübergreifenden Koordinierungsstab eingerichtet, der sich ständig über die aktuellen Entwicklungen rund ums das Thema Corovirus (SARS-CoV-2) informiert und Vorgehensweisen für Weingarten koordiniert. Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen und Maßnahmen.

Geltende Corona-Verordnung der Landesregierung

Angesichts der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen hat die Landesregierung die dritte Pandemiestufe ausgerufen. Sie ist am Montag, 19. Oktober 2020, in Kraft getreten. Damit gibt es landesweit geltende, verschärfte Maßnahmen. Zugleich appelliert Ministerpräsident Winfried Kretschmann an die Verantwortungsbereitschaft, Disziplin und Rücksichtnahme der Menschen.

Die wesentliche Änderungen seit dem 19. Oktober sind:

- Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen, wie Fußgängerzonen oder Marktplätzen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. (§ 3 Absatz 1 Nr. 11 und 12 sowie Absatz 2 Nr. 9 und 10).

- Ansammlungen werden auf zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 9 Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 3).

- Das private Zusammentreffen von Personen wird auf maximal zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2).

- Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2).

Auf der Homepage des Landes finden Sie einen Überblick über die aktuellen Änderungen sowie Fragen und detaillierte Antworten.

Aktion #Wellenbrecher
Zur Eindämmung des Coronavirus ruft die Kampagne #Wellenbrecher dazu auf, sich gemeinsam und solidarisch gegen die zweite Welle zu stellen. Es ist eine Kampagne von jungen Menschen für junge Menschen. Mehr dazu finden auf der Seite der Landesregierung.

Mitteilungen der Stadt Weingarten

Ausgeweitete Maskenpflicht
Die Maskenpflicht gilt seit dem 19. Oktober 2020 in ganz Baden-Württemberg in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen wie z. B. Fußgängerzonen, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann. Auch auf dem Weingartener Wochenmarkt gilt jetzt eine Maskenpflicht.

Stadtverwaltung bittet um Terminvereinbarung
Die Stadtverwaltung hat seit Anfang Mai wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, vorher einen Termin mit dem jeweiligen Mitarbeiter zu vereinbaren und in den Gebäuden eine Maske zu tragen. Das Pass- und Einwohnermeldeamt ist aus Platzgründen vorübergehend ins Amtshaus gezogen, eine telefonische Terminvereinbarungvorab ist zwingend notwendig. Wir bitten um Verständnis, dass Anliegen ohne Termin nicht entgegengenommen werden können. Öffnungszeiten und Kontakte der Abteilungen finden Sie hier oder können beim Zentralen Bürgerservice unter Telefon 405-0 zu folgenden Zeiten erfragt werden: 
Montag und Dienstag 8.30 bis 12 Uhr und 13.45 bis 16 Uhr
Mittwoch 8.30 bis 13 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr und 13.45 bis 17.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 12 Uhr.

VHS Weingarten für den Publikumsverkehr geöffnet
Nachdem seit dem 18. Mai 2020 sukzessive wieder Integrations- und DeuFöV-Kurse wiederaufgenommen wurden, geht die Öffnung der Volkshochschule Weingarten weiter. Die Geschäftsstelle hat seit 2. Juni 2020 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen und Anmeldung zu allen Veranstaltungen und Kursen der VHS telefonisch unter 0751/560353-10 oder unter www.vhs-weingarten.de

Spielplätze
Seit 8. Mai 2020 sind alle 26 öffentlichen Kinderspielplätze im Stadtgebiet unter Auflagen wieder geöffnet. Die Stadt folgt bei der Wiederaufnahme den offiziellen Empfehlungen des Sozial- und Integrationsministeriums. Demnach gilt auch auf Spielplätzen das Abstandgebot von mindestens 1,5 Metern, und die zulässige Höchstzahl der Kinder pro Spielplatz ist auf maximal ein Kind pro 10 Quadratmeter Gesamtfläche begrenzt. So sind auf kleinen Flächen wie den Spielplätzen in der Michael-Kraf Straße oder in der Vintschgau Straße nur fünf Kinder, auf größeren Spielplätzen wie in der Unteren Breite Ost bis zu 25 Kinder zugelassen. Erwachsene Begleitpersonen werden dabei nicht mit eingerechnet. Die zulässige Höchstzahl von Kindern, die auf dem jeweiligen Spielplatz erlaubt sind, ist vor Ort ausgewiesen. Die Stadt appelliert an die Eltern und Erziehungsberechtigten, sich an die Hinweise zu halten. Um eine verantwortungsvolle Nutzung zu gewährleisten, ist eine derzeitige Nutzung nur unter Aufsicht der Eltern oder Betreuungspersonen zulässig. 

Museen wieder geöffnet
Seit dem 9. Mai haben die Museen der Stadt Weingarten - Museum im Schlössle, Alamannenmuseum und Museum für Klosterkultur - wieder geöffnet, jedoch zunächst nur samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Bis auf Weiteres sind keine Führungen und andere Veranstaltungen möglich. Für den Besuch der Museen ist das Tragen eines Nasen-Mundschutzes erforderlich. Alle Ausstellungsstücke zum Anfassen dürfen aus hygienischen Gründen nicht benutzt werden. Die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.

Bußgeldkatalog
Am 29. März 2020 trat die geänderte Rechtsverordnung mit dem neuen Corona-Bußgeldkatalog in Kraft. In Weingarten werden Verstöße gegen das Kontaktverbot mit 200 Euro je beteiligter Person geahndet. Bei Wiederholungsfällen wird die Geldbuße empfindlich erhöht. Den Bußgeldkatalog des Landes Baden-Württemberg finden Sie hier.

Corona-Warn-App

Die offizielle deutsche Corona-Warn-App hilft dabei festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung, Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Weitere Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen erhalten Sie auf der Website der Bundesregierung oder auf www.baden-wuerttemberg.de.

Hilfsangebote & Telefonnummern

Corona-Abstrichstelle in Ravensburg wieder in Betrieb
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat am 17. August die zentrale Corona-Abstrichstelle im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg wieder geöffnet. Diese ist montags, mittwochs und freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Abstrichstelle befindet sich in der Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (frühere EK-Notaufnahme - wenn man von der Gartenstraße kommend zur Klinik fährt, gleich auf der rechten Seite). Für einen Abstrich vor Ort ist die Anmeldung über den jeweiligen Hausarzt notwendig.

Vor Ort kostenfrei testen lassen können sich:

  •  Reiserückkehrende aus dem Ausland (Nachweise wie Flugticket, Hotel- oder Tankquittung sind mitzubringen),
  • Personen ,die vom Gesundheitsamt zum Test aufgefordert werden, weil sie ggf. als Kontaktperson ermittelt wurden,
  • Personen, die Symptome aufweisen und von den niedergelassenen Ärzten zugewiesen wurden,
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Wichtige Rufnummern
- Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
- Bürgertelefon des Landkreises: 0751 / 85 5050
- Landesgesundheitsamt in Stuttgart: 0711 / 904 39555 (werktags zwischen 9 und 16 Uhr)
- Infotelefon der gesetzlichen Krankenkassen: 0800 / 84 84 111
- kostenfreie Hotline des Landes für Menschen mit psychischen Belastungen: 0800 / 377 3776 (täglich von 8 bis 20 Uhr)
- kostenfreies Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 08000 / 116 016.

Warnungen über das Smartphone
Smartphones oder Handys sind im Alltag (fast) immer dabei. Bei Gefahr sendet die Schutzengel-Funktion Warnungen und Verhaltenshinweise direkt auf Ihr Mobiltelefon – ortsgenau, akku-schonend und datensicher. Offizielle Warnungen (z.B. neue Verordnungen der Landesregierung) erhalten Sie rund um die Uhr und zuverlässig mit den beiden kostenfreien Apps "NINA" sowie dem Bevölkerungswarnsystem "KATWARN". Der aktivierte Schutzengel erreicht Sie überall, wo Sie sich aufhalten - sogar bei ausgeschalteter App. Ergänzend können Sie weitere Ortsfavoriten für Familie, Freunde oder Kollegen eingeben und Warnungen über soziale Medien teilen. Beide Apps nehmen den Datenschutz ernst: Es werden weder personenbezogenen Daten erfasst noch ein Bewegungsprofil erstellt.

Hier geht es zur Facebookseite der ehrenamtlichen Gruppe „Nachbarn helfen in Weingarten“ sowie zum Formular "Nachbarn helfen in Weingarten" (577,7 KB).
Weitere kreisweite Hilfsangebote finden Sie hier.

Für Reisende und Rückkehrer

Corona-Tests für Reiserückkehrer
Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreist, muss seit dem 8. August einen verpflichtenden Corona-Test durchführen lassen. Auch wer aus Staaten einreist, die nicht als Risikogebiet ausgewiesen sind, kann sich innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise testen lassen. Antworten auf häufige Fragen zu Corona-Tests für Reiserückkehrer finden Sie hier.

Wichtige Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten
Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen, müssen sich Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen, in eine 14-tägige Quarantäne begeben und sich bei der zuständigen Behörde ihren Aufenthaltsort melden. Im Landkreis Ravensburg handelt es sich dabei um das Gesundheitsamt. Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden gebeten, sich per Email ge@rv.de oder telefonisch unter 0751 / 85-5050 zu melden. Weitere Informationen finden Sie unter www.rv.de. Die aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie hier.

Teststationen
Informationen zur Ausweitung der Tests für Reiserückkehrer und eine Liste der Teststationen an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen finden Sie auf der Homepage der Landesregierung.

Corona-Abstrichstelle in Ravensburg wieder in Betrieb
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat am 17. August die zentrale Corona-Abstrichstelle im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg wieder geöffnet. Diese ist montags, mittwochs und freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Abstrichstelle befindet sich in der Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung (frühere EK-Notaufnahme - wenn man von der Gartenstraße kommend zur Klinik fährt, gleich auf der rechten Seite). Für einen Abstrich vor Ort ist die Anmeldung über den jeweiligen Hausarzt notwendig.

Vor Ort kostenfrei testen lassen können sich:

  •  Reiserückkehrende aus dem Ausland (Nachweise wie Flugticket, Hotel- oder Tankquittung sind mitzubringen),
  • Personen die vom Gesundheitsamt zum Test aufgefordert werden, weil sie ggf. als Kontaktperson ermittelt wurden,
  • Personen, die Symptome aufweisen und von den niedergelassenen Ärzten zugewiesen wurden,
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Die EU hat eine Website mit Corona-Reiseinfos freigeschalten. Die Seite macht Angaben zu Quarantäne-Bestimmungen, Restaurantregeln und weiteren Corona-Vorschriften in den einzelnen Ländern. Touristen können ihr Zielland eingeben und herausfinden, welche Corona-Bestimmungen dort zu beachten sind.

Aktuelle Informationen und Bestimmungen des Auswärtigen Amtes finden Sie hier.

Für Eltern & Kinder

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Website der Landesregierung.
Hier finden Sie eine Handreichung (342,4 KB) des Landes zum Umgang mit Erkältungssymptomen bei Kinden.
Die Stadt Weingarten stellt Erziehungsberechtigten von Kindergartenkindern eine Gesundheitsbestätigung (10 KB) zum Download zur Verfügung.
Die Schulen informieren aktuell über ihre jeweiligen Websites.

Für Unternehmen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt. Hier gelangen Sie zu den Förderprogrammen.

Adressen & Links

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht tägliche Situationsberichte und beantwortet umfassend Fragen zu COVID-19.
Auch die Seite des Bundesgesundheitsministeriums hält tagesaktuelle Informationen zur Lage in Deutschland bereit.
Eine verlässliche Adresse ist außerdem die Landesregierung unter www.baden-wuerttemberg.de.
Das Bundesministerium für Gesundheit hat auf der Seite www.zusammengegencorona.de ein großes Angebot zusammengestellt.
Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt es unter www.infektionsschutz.de unter anderem Erklär-Videos, Hygiene-Plakate und Piktogramme zum Download.
"Habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt?" - eine informative Aufbereitung dieser Frage finden Sie auf ZEIT online.

Mehrsprachige Informationen & Leichte Sprache

- Aktuelle Informationen in deutscher Gebärdensprache finden Sie auf der Seite des Landesverbands der Gehörlosen Baden-Württemberg
- Informationen in Leichter Sprache finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums
- Mehrsprachige Informationen und Handzettel zum Download finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums
- Auch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration hat auf ihrer Homepage ein mehrsprachiges Angebot zu Regelungen und Verhaltensweisen veröffentlicht, u.a. Flyer und Plakate zum Herunterladen
- Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. stellt online Faltblätter und E-Paper in 15 verschiedenen Sprachen bereit. 

Mund-Nasen-Schutz

Nach aktuellem Wissensstand können selbst einfache Masken dazu beitragen, die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen.Daher hat die Stadt Weingarten in all ihren Gebäuden bis auf Weiteres eine Maskenpflicht veranlasst.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat ein Merkblatt zum Thema Mund-Nasen-Bedeckungen veröffentlicht. Auch auf der Seite der Landesregierung finden Sie Informationen rund um die sogenannten Community-Masken, Tipps, wie man diese richtig trägt, sowie Links zu Nähanleitungen. Im Büro des Stadtmarketings Weingarten werden montags, mittwochs und freitags handgefertigte Stoffmasken in den Stadtfarben verkauft.

owered by Komm.ONE