Alamannenmuseum

Archäologische Schätze modern präsentiert

In Baden-Württemberg gilt für Museen 2G+. Wer geboostert ist oder wessen Vollimmunisierung nicht länger als drei Monate zurück liegt, ist von der Testpflicht bei 2G-Plus befreit. Besucher*innen, deren Immunisierung länger als drei Monate her ist, müssen zusätzlich einen aktuellen negativen Test nachweisen (Antigen-Schnell-Test nicht älter als 24h, PCR-Test nicht älter als 48h).  Kinder unter sechs Jahren und Schülerinnen und Schüler (6-17 Jahre), die einen entsprechenden Nachweis bringen können (Schüler- oder Kinderausweis), sind ausgenommen.
Ein Nachweis für die Impfung ist nur mit QR-Code (ausgedruckt oder in der App) möglich. Der gelbe Impfpass reicht dafür nicht mehr aus. 
In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2 oder vergleichbare Maske tragen – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken. Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht gelten nicht.
Eine Anmeldung des Besuchs ist nicht erforderlich.
Die Kontaktnachverfolgung ist über die Luca App oder vor Ort über ein Kontaktformular möglich.

 

801 Gräber entdeckte man bei Bauarbeiten in Weingarten. Was bei den Ausgrabungen zum Vorschein kam, erzählt vom Leben der Alamannen in all seinen Facetten. Die wertvollen Objekte können heute im Alamannenmuseum besichtigt werden. Unternehmen Sie mit uns eine Zeitreise!

owered by Komm.ONE