Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen

Die Beantragung von Wahlscheinen bzw. Briefwahl für die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai 2019 via Internet ist auf schnelle und einfache Art und Weise möglich geworden. Wegen der automatischen Prüfung der wichtigsten Angaben erfahren Sie sofort, ob Ihr Antrag zur Bearbeitung angenommen werden konnte.

Die Stimmzettel sind im Wahlamt eingetroffen.

Diesen Service können Sie bis Mittwoch, 22. Mai 2019, 12 Uhr, nutzen. Sie benötigen dazu jedoch zwingend Ihre Wahlbenachrichtigung, da dort wichtige Informationen zur Identitätsprüfung enthalten sind.
Alternativ ist es möglich, den Wahlscheinantrag mit mobilen Endgeräten (Handy, Tablet) zu stellen. Dazu scannen Sie einfach den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung ein und gelangen so zum vorausgefüllten Wahlscheinantrag, in welchem Sie nur noch Ihr Geburtsdatum erfassen müssen. Die Übermittlung der Daten erfolgt bei beiden Varianten über eine verschlüsselte Verbindung.
 
Neu ist, dass dem online-Wahlscheinantrag, zum Schutz des Dienstes, eine Sicherheitsabfrage in Form des Google ReCaptchas (Test zur Unterscheidung von Mensch und Maschine) vorgeschaltet ist. Bei Antragstellung anhand des QR-Code ist kein Google ReCaptcha vorgeschaltet.
Die Beantragung der Wahlunterlagen für Dritte (auch bei Familienangehörigen) erfordert eine schriftliche Vollmacht. Diese kann derzeit noch nicht in elektronischer Form erteilt werden. Den Online-Antrag können Sie daher nur für sich selber stellen.
 
Die gewohnten Wege einen Wahlschein zu erhalten, z.B. durch Rücksendung des ausgefüllten Wahlscheinantrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung an die Stadtverwaltung oder durch persönliche Beantragung direkt beim Einwohnermeldeamt, Zeppelinstraße 3-5 stehen Ihnen natürlich weiterhin zu Verfügung.
Nach erfolgreicher Beantragung werden die Briefwahlunterlagen schnellstmöglich übersandt. Sollten Sie länger als drei Tage auf Ihre Unterlagen warten müssen, setzen Sie sich bitte mit dem Meldeamt unter 0751/ 405 - 173 oder 405 – 174 in Verbindung.
 
Wir sind sehr darum bemüht, alle eingehenden Anträge unverzüglich zu bearbeiten. Leider kann es dennoch in Folge der zu erwartenden Vielzahl an Anträgen zu Verzögerungen kommen. Bitte beachten Sie weiterhin, dass evtl. eine rechtzeitige Versendung der Wahlunterlagen an Sie nicht mehr erfolgen kann, wenn Sie den Antrag erst kurz vor Fristende stellen. In diesen Fällen empfehlen wir, vorher beim Wahlamt anzufragen oder persönlich beim Einwohnermeldeamt, Zeppelinstr. 3-5- Zimmer Nr. 22, vorbei zu kommen.
 
Bitte zögern Sie nicht, sich bei Fragen zur Wahl mit dem Wahlamt in Verbindung zu setzen. Es ist telefonisch zu erreichen unter 0751 / 405-174, per Fax unter 0751 / 405 162 oder per E-Mail: wahlamt@weingarten-online.de.
 
Alle Informationen zu den Kommunal- und Europawahlen finden Sie hier: www.weingarten-online.de/wahlen2019.

(Erstellt am 24. April 2019)
powered by ITEOS