Hundesteuer

Die Stadt Weingarten erhebt eine Hundesteuer gemäß der aktuellen Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer. ((256,5 KB))
Die Hundesteuer ist eine Gemeindesteuer. Jede Gemeinde kann dafür eigene Regelungen festlegen. Daher können sich die Voraussetzungen und die Höhe der Steuer von Gemeinde zu Gemeinde unterscheiden.

Hund anmelden
Wer einen über drei Monate alten Hund hält, muss diesen innerhalb eines Monats persönlich oder schriftlich bei der Stadt Weingarten, Sachgebiet Steuern und Abgaben, anmelden. Nutzen Sie hierfür das Formular Anmeldung eines Hundes ((349,4 KB))
Mit der Anmeldung des Hundes wird eine Steuermarke ausgegeben, die alle freilaufenden und anzeigepflichtigen Hunde sichtbar tragen müssen. Bei Verlust wird eine Ersatzmarke gegen Erstattung der Auslagen ausgehändigt.

Höhe der Hundesteuer
Die Hundesteuer wird in einem Bescheid festgesetzt und ist einmal jährlich zur Zahlung fällig. Die Hundesteuersätze betragen in Weingarten seit 01.01.2018:

Steuersätze pro Kalenderjahr
  • Ersthund  100,00 EUR
  • Zweithund und jeder weitere  200,00 EUR
  • Zwingersteuer (bis zu 5 Hunde)  200,00 EUR
  • Kampfhund (Ersthund) 600,00 EUR
  • zweiter und jeder weitere Kampfhund 1.200,00 EUR

Hund abmelden
Endet die Hundehaltung, müssen Sie den Hund innerhalb eines Monats persönlich oder schriftlich bei der Stadt Weingarten, Sachgebiet Steuern und Abgaben abmelden. Nutzen Sie hierfür das Formular Abmeldung eines Hundes ((210,7 KB)).
Die Hundehaltung endet, wenn
- Sie umziehen und Ihren Hauptwohnsitz in eine andere Gemeinde verlegen oder
- Sie keinen Hund mehr haben.
Die Hundesteuermarke ist mit der Abmeldung des Hundes zurückzugeben.

Zuständigkeit Stadt Weingarten
Abteilung Rechnungswesen, Steuern und Abgaben
Sachgebiet Steuern und Abgaben

powered by ITEOS