Sterbefallbeurkundung

Verstirbt eine Person im Krankenhaus 14 Nothelfer oder in einem Alten- oder Pflegeheim, so wird der Sterbefall von der zuständigen Verwaltung an das Standesamt mitgeteilt.
 
Verstirbt eine Person zu Hause, so sind die Angehörigen verpflichtet, den Tod spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag dem Standesamt anzuzeigen. Das Standesamt beurkundet dann den Sterbefall und stellt die notwendigen Dokumente (Sterbeurkunden, Bescheinigungen) aus.
 
Mit der Abwicklung der Formalitäten und der Beerdigung können Sie aber auch ein Bestattungsunternehmen beauftragen.

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.

Zuständigkeit bei der Stadt Weingarten
Abteilung Bürgerservice und Ordnungswesen
Sachgebiet Standesamt

powered by ITEOS