E-Bike-Verleihsystem

Mobilität der Zukunft

Mit der Registrierung auf mobil.tws.de können Sie ein Elektrofahrrad an einer Station ausleihen und an jeder anderen Station wieder abgeben. Bis Ende 2020 ist das Ausleihen kostenlos.
Derzeit gibt es folgende Verleihstationen: 
- in Schmalegg an der Bushaltestelle Schenkenstraße
- in der Weststadt am Mittelöschplatz
- am Bahnhofsvorplatz in Ravensburg
- Hinterm Bahnhof in der Escher-Wyss-Straße (ab 11. Mai 2020)
- am Stadtgarten in Weingarten 

Demnächst folgen weitere Stationen: 
- am Torplatz in Weißenau
- an der Eissporthalle
- in der Rümelinstraße
- am Charlottenplatz Weingarten
- an der Hochschule Weingarten

Ausführliche Informationen rund ums Thema Pedelec-Sharing finden Sie unter www.rad.tws.de.

Verbundprojekt NKI

Aufwertung der Radwegeinfrastruktur und Etablierung attraktiver umweltschonender Mobilitätsangebote in den Städten Ravensburg und Weingarten

Mit dem Ziel, Pkw-Fahrten mit einer Strecke von drei bis zehn Kilometern auf den Radverkehr zu verlagern, haben sich die Technischen Werke Schussental GmbH  & Co. KG (TWS) als Verbundantragsteller mit den Städten Ravensburg und Weingarten in einem gemeinsamen Projekt organisiert. Aufgrund der Pendlerströme konzentriert sich das Projekt exemplarisch auf die Strecke Schmalegg - Weststadt - Hochschulen in Weingarten - Industriegebiete/Handelszentren in Weingarten und Ravensburg mit dem Bahnhof Ravensburg als Mittelpunkt der Achse. Aufgrund der Weg-/Zielbeziehung wird das Potential einer Verkehrsmittelverlagerung verstärkt. Durch eine stärkere Verbreitung von Elektrofahrrädern und Vorrangrouten für den Radverkehr soll die Reisegeschwindigkeit mit dem Fahrrad und so die Attraktivität von Elektrofahrrädern erhöht werden. Dazu sind u.a. Investitionen in die Radwegeinfrastruktur (Stadt Ravensburg und Weingarten) und in ein Elektrofahrrad-Verleihsystem (TWS) geplant. Außerdem soll das Elektrofahrrad-Verleihsystem in ein übergreifendes Mobilitätsangebot eingebettet werden, das zum Ziel hat, den motorisierten Personenindividualverkehr nachhaltig zu reduzieren. Die Förderung beträgt rund 14.000 Euro, die Laufzeit dauert von 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020.
 
Die Radinfrastrukturmaßnahmen der Stadt Weingarten umfassen zwei Arbeitspakete:
- St.-Longinus-Str./Heinrich-Schatz-Str. (Ziel: Etablierung einer alternativen Radwegeverbindung zwischen Heinrich-Schatz-Straße und St.-Longinus-Straße)
- Doggenriedstraße (Ziel: Erhöhung der Sicherheit für Radfahrer)
 
Mit den Maßnahmen soll die Radverkehrssituation an einer stark frequentierten Radverkehrsroute insgesamt verbessert werden. Die Wegeführung ist als wichtige Verbindung zwischen Innenstadt Richtung Hochschule als Umfahrung der stark frequentierten Konrad-Huber-Straße bis zu den nordöstlich an die Innenstadt angrenzenden Studentenwohnheimen bzw. Wohnquartieren zu sehen. Im Radverkehrskonzept (GMS) wird der Streckenabschnitt zwischen St.-Longinus-Straße und Doggenriedstraße als Radvorrangroute definiert.

owered by Komm.ONE