September 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Sa, 18.09.2021

Supersamstag Herbstgefühle

Beschreibung

Endlich wieder da! Der Supersamstag Herbstgefühle. Nach knapp 2 Jahren pandemiebedingter Pause findet die erste Veranstaltung in der Innenstadt statt.

Die Weingartener Geschäftswelt heißt die Besucherinnen und Besucher wieder herzlich willkommen und lädt ein zum Bummeln und Flanieren. Im Mittelpunkt des Handels stehen bei den Weingartener "Herbstgefühlen" wieder das hochwertige Warenangebot, attraktive Schnäppchen und Sonderaktionen.

Ein großer Kunsthandwerkermarkt in der Kirchstraße und ein Händlerflohmarkt der Geschäfte in der Fußgängerzone machen die Innenstadt zum kreativen Erlebnis.

Kreativ ist auch die Musikauswahl der Drehorgelspieler.

Zur Unterhaltung gibt es ein Such-Gewinnspiel rund um den Wein vom Martinsberg. Die Gewinner dürfen sich auf exklusive Weinpräsente freuen.

Kostenfreies Parken an den Samstagen begünstigt ein unbeschwertes Verweilen in der Innenstadt. So ist nach dem Einkaufsbummel auch noch ein Besuch im Café oder Restaurant drin.

 

 


Veranstaltungsort

Innenstadt

Uhrzeit

10.00 - 18.00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Sa, 18.09.2021

Klaus Wagner Memorial - Der Regisseur der Klosterfestspiele 2004–2011

Beschreibung

Kommen Sie mit auf eine Reise „ins Land der Erinnerung mit Weltliteratur unter der Linde“

LESUNG
mit Lea Bobe, Madeleine Lienhard, Hannah Wachter, Zarah Weiss
Grußwort: OB Markus Ewald

Lassen Sie sich erzählen vom Theatermachen bei Wind und Wetter, bei brütender Hitze und Glockengeläut.
Hören Sie große und kleine Worte aus den Stücken, die Wagner im Klosterhof inszenierte, hören Sie, was Hospitanz in Weingarten bei Inszenierungen
von Klaus Wagner bedeutete, hören Sie Anekdoten und Plaudereine aus dem Nähkästchen, rund um die Turbulenzen dieser Freilichtspiele.
Wir erinnern uns an die Himmelfahrt der heiligen Johanna, an die Hühner im zerbrochnen Krug an das Kamel im Nathan, an pünktlich meckernde Schafe, an berührende Momente, wenn blinde
Menschen das Bühnenbild und die Schauspieler ertasteten, an Schneegestöber im Hochsommer und an die Menschen in dieser Zeit.

Klaus Wagner inszenierte für die Klosterfestspiele:
2004
ROMEO UND JULIA William Shakespeare
2005
DIE JUNGFRAU VON ORLEANS Friedrich Schiller
2006
EIN SOMMERNACHTSTRAUM William Shakespeare
2007
NATHAN DER WEISE Gotthold Ephraim Lessing
2008
FAUST – DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL J. W. Goethe
2009
DER ZERBROCHNE KRUG Heinrich von Kleist
2010
KABALE UND LIEBE Friedrich Schiller
2011
WAS IHR WOLLT William Shakespeare

 

Getränke und Fingerfood
Eintritt 10 € / ermäßigt 8 €
Vorverkauf ab 23. August in der Tourist-Info Weingarten
Tel. 0751 405-232
und an der Abendkasse vor Ort

 

Bitte beachten Sie, dass aktuell ein Impf-, Genesenen- oder Schnelltest-Nachweis benötigt wird.

Auch herrscht während der Lesung Maskenpflicht. Bitte halten Sie beim Einlass zur Lesung die erforderlichen Nachweise für die Einlasskontrollen bereit.


Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule Weingarten
Kirchplatz 2
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Mi, 22.09.2021

Blutspende

Beschreibung

Sommer, Sonne, Blutspenden: DRK-Blutspendedienst bittet zur Spende
Patienten sind auch in der Ferienzeit weiterhin auf Bluttransfusionen angewiesen. Unfälle, Krebs- und Herzerkrankungen sowie Komplikationen bei Operationen machen keinen Urlaub. Der DRK-Blutspendedienst bittet dringend zur Spende. Die Corona-Pandemie stellt die Versorgung mit überlebenswichtigen Blutprodukten immer wieder vor Herausforderungen. Krankenhäuser mussten seit Beginn der Pandemie immer wieder geplante Eingriffe verschieben, um Notfall-Kapazitäten freizuhalten. Jetzt, vor dem Hintergrund der Lockerungen, werden innerhalb der ohnehin für die Blutspende schwierigen Ferienzeit viele Operationen nachgeholt. Die Folge ist ein hoher Bedarf an Blutspenden, der alle Blutspendedienste aktuell vor eine ernsthafte Herausforderung stellt. Durch die kurze Haltbarkeit bestimmter Blutbestandteile wird regelmäßig Nachschub benötigt. Einige Blutbestandteile sind nur max. vier Tage haltbar.

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet daher alle gesunden Spendefähigen zur Blutspende:
Mittwoch, dem 22.09.2021, von 14 Uhr bis 19.30 Uhr Sporthalle 4 / Beim Hallenbad, Brechenmacher Straße 21,88250 WEINGARTEN

Anmeldung hier.


Das DRK bittet nur zur Blutspende zu kommen, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen SARS-CoV-2-Impfstoffen ist keine Spenderrückstellung erforderlich. Bei Wohlbefinden können Spenderinnen und Spender am Folgetag der Impfung Blut spenden.   Spendewillige, dieinnerhalb der letzten 10 Tage vor der Blutspende aus dem Ausland zurückgekehrt sind, werden gebeten bei der Anmeldung einen Impf-, Test- oder Genesenen-Nachweis vorzulegen. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Alle Informationen finden Sie unter www.blutspende.de/corona.
Informationen rund um die Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst erhalten Sie auch über die kostenfreie Service-Hotline 0800 - 11 949 11.


Veranstaltungsort

Schule am Martinsberg
Malerstraße 7
88250 Weingarten

Uhrzeit

14:00-19:30

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Fr, 24.09.2021

Hille & Marthe Perl -Musik für zwei Gamben

Beschreibung

Werke von Marin Marais, Monsieur de Sainte-Colombe, John Dowland, Tobias Hume, Antonio Soler, Francis Poulenc sowie Irish Folk und Präludien von Marthe Perl


HILLE & MARTHE PERL Viola da Gamba

Die Musik für zwei Gamben nimmt in der Literatur einen
besonderen Platz ein, da sich deren Klangraum gleichsam gegenseitig
verstärkt und bereichert. An vielen Höfen des europäischen
17. und 18. Jahrhunderts erfreute sich das Instrument besonderer
Beliebtheit. Gambisten hatten als Lehrer, als Vorbilder oder auch
als Duopartner des Adels eine hohe gesellschaftliche Stellung.
Hille und Marthe Perl leuchten in diesem Mutter-Tochter-Projekt
mit ihren historischen Instrumenten das ganze klangliche Spektrum
der Gambe aus: von Renaissance bis Moderne, von Eigenkompositionen
Marthe Perls bis Irish Folk. Dabei werden sie während des
Konzerts auch über das Instrument und das Programm sprechen.

€ 40

Hille Perl, mehrfache ECHO Klassik-
Preisträgerin, spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Viola da Gamba. Die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts ist ihre geistige Heimat, aber manchmal entführt die Musik sie auch in spätere Epochen.
Seit 2002 ist Hille Perl Professorin für Viola da Gamba an der Hochschule für Künste Bremen.

Marthe Perl wurde 1983 in eine Musikerfamilie geboren. In Bremen studierte sie Alte Musik mit dem Hauptfach Viola da Gamba bei ihrer Mutter Hille Perl und bei Josh Cheatham. Auch im Bereich der Kammer- und Consort-Musik ist Marthe Perl zu Hause: Bei diversen CDAufnahmen und Konzerten u. a. mit dem Kammerchor des NDR, dem Ensemble Weser-Renaissance sowie ihrem eigenen Trio Violette de Nuit sammelte sie zahlreiche Erfahrungen im Ensemblespiel.

Konzertpatenschaft Dr. Jörg Thome
sowie ein weiterer Spender, der anonym bleiben möchte

Bitte beachten Sie, dass aktuell für den Konzertbesuch im Schlössle ein Impf-, Genesenen- oder Schnelltest-Nachweis benötigt wird.

Auch herrscht während des Konzertes Maskenpflicht. Bitte halten Sie beim Einlass zum Konzert die erforderlichen Nachweise für die Einlasskontrollen bereit.


Veranstaltungsort

Schlössle
Scherzachstraße 1
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

So, 26.09.2021 - So, 10.10.2021

Ausstellung: Gurs 1940. Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden

Beschreibung

Am 22. und 23. Oktober 1940 wurden mehr als 6500 Jüdinnen und Juden aus Baden und der Saarpfalz in den unbesetzten Teil Frankreichs deportiert. Es war eine der ersten organisierten Verschleppungen von jüdischen Deutschen aus ihrer Heimat, initiiert von den regionalen nationalsozialistischen Verantwortlichen, den Gauleitern. Erst ein Jahr später begannen die systematischen Deportationen aus dem gesamten Deutschen Reich in den Osten. Die französischen Behörden leiteten die Transporte in das Lager Gurs am Fuße der Pyrenäen. Einigen der Deportierten gelang von dort die Flucht, doch mehr als tausend starben in den kommenden Jahren aufgrund der katastrophalen Lebensbedingungen. Zwischen 1942 und 1944 organisierten SS und Polizei die Deportation der Internierten nach Auschwitz-Birkenau und Sobibor, wo fast alle ermordet wurden. Die von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz gestaltete Ausstellung erinnert in deutscher und französischer Sprache an diese Verbrechen und ihre Nachgeschichte. Sie bettet regionale Geschichte in deutsche, französische und europäische Abläufe ein und nimmt Betroffene, aber auch TäterInnen, Umstehende und Nutznießende in Deutschland und Frankreich aus verschiedenen Perspektiven in den Blick. Sie erzählt zudem, wie die Verbrechen in der Nachkriegszeit aufgearbeitet wurden. In Kooperation mit dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben.  
Ausstellungseröffnung am 26. September 2021, 11 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung sind Sie herzlich eingeladen.
Bitte melden Sie sich an: https://www.akademie-rs.de/vakt_24375.  

Öffnungszeiten und Führungen Die Ausstellung ist von 26. September bis 10. Oktober 2021 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu sehen. Aufgrund der pandemiebedingt unsicheren Umstände erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld, ob ein Besuch aktuell möglich ist: weingarten@akademie-rs.de bzw. 0751/56860.
Wir bieten Führungen für die Öffentlichkeit und für Schulklassen. Termine: Donnerstag, 30.9., 17.30 Uhr und Freitag, 8.10., 17.30 Uhr. Zur Anmeldung und für weitere Anfragen wenden Sie sich bitte an Uwe Hertrampf vom Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben: uwe-hertrampf@gmx.de.   
Corona-Info Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über unser aktuelles Hygienekonzept: www.akademie-rs.de/hygienekonzept.   
Titelbild: Mémorial de la Shoah, Paris


Veranstaltungsort

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Weingarten
Kirchplatz 7
88250 Weingarten
Tel.: +4975156860

Uhrzeit

08:00-18:00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

So, 26.09.2021

Ausstellungseröffnung: Gurs 1940. Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden

Beschreibung

Am 22. und 23. Oktober 1940 wurden mehr als 6500 Jüdinnen und Juden aus Baden und der Saarpfalz in den unbesetzten Teil Frankreichs deportiert. Es war eine der ersten organisierten Verschleppungen von jüdischen Deutschen aus ihrer Heimat, initiiert von den regionalen nationalsozialistischen Verantwortlichen, den Gauleitern. Erst ein Jahr später begannen die systematischen Deportationen aus dem gesamten Deutschen Reich in den Osten. Die französischen Behörden leiteten die Transporte in das Lager Gurs am Fuße der Pyrenäen. Einigen der Deportierten gelang von dort die Flucht, doch mehr als tausend starben in den kommenden Jahren aufgrund der katastrophalen Lebensbedingungen. Zwischen 1942 und 1944 organisierten SS und Polizei die Deportation der Internierten nach Auschwitz-Birkenau und Sobibor, wo fast alle ermordet wurden. Die von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz gestaltete Ausstellung erinnert in deutscher und französischer Sprache an diese Verbrechen und ihre Nachgeschichte. Sie bettet regionale Geschichte in deutsche, französische und europäische Abläufe ein und nimmt Betroffene, aber auch TäterInnen, Umstehende und Nutznießende in Deutschland und Frankreich aus verschiedenen Perspektiven in den Blick. Sie erzählt zudem, wie die Verbrechen in der Nachkriegszeit aufgearbeitet wurden. In Kooperation mit dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben.  

Ausstellungseröffnung am 26. September 2021, 11 Uhr Zur Eröffnung der Ausstellung sind Sie herzlich eingeladen.
Begrüßung und Einführung:
Johannes Kuber (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart)
Charlotte Mayenberger („Juden in Buchau“) spricht am Beispiel Bad Buchaus über jüdisches Leben in Oberschwaben und die Deportationen aus Württemberg ab 1941.
Ursula und Werner Wolf (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Begegnung in Oberschwaben) berichten von einer jüdischen Familie aus Baden, die zeitweise in Ravensburg lebte und nach Gurs deportiert wurde.
Im Anschluss führt Uwe Hertrampf (Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben) durch die Ausstellung.
Wir bitten um Ihre Anmeldung unter ttps://www.akademie-rs.de/vakt_24375 bis spätestens 20. September 2021. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir gegebenenfalls Fotos oder Filme veröffentlichen, auf denen Sie zu erkennen sind.

Öffnungszeiten und Führungen Die Ausstellung ist von 26. September bis 10. Oktober 2021 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu sehen. Aufgrund der pandemiebedingt unsicheren Umstände erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld, ob ein Besuch aktuell möglich ist: weingarten@akademie-rs.de bzw. 0751/56860. Wir bieten Führungen für die Öffentlichkeit und für Schulklassen. Termine: Donnerstag, 30.9., 17.30 Uhr und Freitag, 8.10., 17.30 Uhr. Zur Anmeldung und für weitere Anfragen wenden Sie sich bitte an Uwe Hertrampf vom Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben: uwe-hertrampf@gmx.de.   
Corona-Info Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über unser aktuelles Hygienekonzept: www.akademie-rs.de/hygienekonzept.   
Titelbild: Mémorial de la Shoah, Paris


Veranstaltungsort

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Weingarten
Kirchplatz 7
88250 Weingarten
Tel.: +4975156860

Uhrzeit

11:00-13:00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

So, 26.09.2021

Wasserbauhistorischer Wanderweg entlang des Stillen Baches

Beschreibung

"Der über 1000 Jahre alte Stille Bach gehört zu den ältesten Kanalsystemen Deutschlands – ein einzigartiges Dokument mittelalterlicher Wasserbautechnik. Auf dem Weg durch eine idyllische Naturlandschaft gibt die Führung einen Einblick in den Jahrhunderten währenden Ausbau, in die ausgeklügelte Regulierung und die bis heute währende Nutzung dieses Gewässers."  

Dauer: Ca. 2 Stunden Gehzeit  

Preis: 5, - Euro Erwachsene 2, - Euro Kinder


Veranstaltungsort

Weingarten

Uhrzeit

14:30 Uhr

Oktober 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Fr, 01.10.2021

Andreas Kossert liest

aus seinem neuen Buch „FLUCHT. Eine Menschheitsgeschichte“

Beschreibung

Andreas Kossert, renommierter Experte zum Thema Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert und Autor des Bestsellers „Kalte Heimat“, stellt in seinem neuen Buch die Flüchtlingsbewegung des frühen 21. Jahrhunderts in einen großen geschichtlichen Zusammenhang. Immer nah an den Einzelschicksalen und auf bewegende Weise zeigt Kossert, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen - und warum es für Flüchtlinge und Vertriebene zu allen Zeiten so schwer ist, in der Fremde neue Wurzeln zu schlagen. Ob sie aus Ostpreußen, Syrien oder Indien flohen: Flüchtlinge sind Akteure der Weltgeschichte - Andreas Kossert gibt ihnen mit diesem Buch eine Stimme.  

Andreas Kossert, geboren 1970, studierte Geschichte, Slawistik und Politik. Der promovierte Historiker arbeitete am Deutschen Historischen Institut in Warschau und lebt seit 2010 als Historiker und Autor in Berlin. Auf seine historischen Darstellungen Masurens (2001) und Ostpreußens (2005) erhielt er begeisterte Reaktionen. Zuletzt erschienen von ihm der Bestseller „Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach1945“ (2008) sowie „Ostpreußen. Geschichte einer historischen Landschaft“ (2014). Für seine Arbeit wurde ihm der Georg Dehio-Buchpreis verliehen.    

 

Freitag, 1. Oktober 2021, 20 Uhr
Stadtmuseum im Schlössle, Weingarten  

10 € / 5 € (Schüler, Studenten)
Vorverkauf    Tourist-Information, Münsterplatz 1, 88250 Weingarten    
 Tel. 0751/405-232, akt@weingarten-online.de und www.reservix.de


Veranstaltungsort

Stadtmuseum im Schlössle
Scherzachstraße 1
88250 Weingarten

Uhrzeit

20:00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Sa, 02.10.2021

Die Klosterbäckerin - eine köstliche Kostümführung

Beschreibung

Barock: Der Himmel auf Erden – könnte man meinen! Viel weiß die Klosterbäckerin Theresa Wagner von Altdorf, seinen Bewohnern und deren Leben zu erzählen: Von kuriosen Ereignissen teuflischer Orgelbauer über betrügerische Machenschaften und baulustige Kirchenfürsten bis hin zu kleinen Gaunereien. Gemeinsam mit ihrer musizierenden Freundin Cecilia Pfeiffer gibt sie manch ungeahnte gesellschaftliche Verhältnisse preis. Lassen Sie sich in die Zeit des barocken Klosterbaus entführen und begleiten Sie die Wagnerin auf eine ebenso spannende wie unterhaltsame Reise durch die Vergangenheit.  

Dauer: 1,5 Stunden  

Preis: 12, – Euro pro Person

Gruppenpreis (bis 25 Personen) 150, – Euro

Termine auf Anfrage

Treffpunkt:
Im Garten des Stadtmuseums im Schlössle, Scherzachstr. 1
88250 Weingarten


Veranstaltungsort

Weingarten

Uhrzeit

11 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

So, 03.10.2021

Führung Alamannenmuseum

Beschreibung

"Feine Goldschmiedearbeiten, Schmuck aus Almandin und buntem Glas, geheimnisvolle Runen, Waffen und vieles mehr: bei Bauarbeiten in den 1950er Jahren wurde in Weingarten ein Gräberfeld aus dem frühen Mittelalter entdeckt. Die kostbaren Funde werden im Alamannenmuseum aufbewahrt und erzählen viel über die germanischen Zuwanderer, welche unsere Region ab dem späten 5. Jahrhundert n. Chr. besiedelten. Lebenswiese und Glaubenswelt der Alamannen, ihre Handwerkskunst und die weitreichenden Handelskontakte sind Gegenstand der Führung."  

Dauer: 1,5 Stunden

Preis: 5, - Euro pro Person

Treffpunkt:
Vor dem Alamannenmuseum, Karlstraße 28
88250 Weingarten


Veranstaltungsort

Weingarten

Uhrzeit

15:00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

So, 03.10.2021

Konzert Bachwerkvokal – Salzburg

Beschreibung

Leitung: Gordon Safari
Im April 2015 gründete Gordon Safari das Ensemble Bachwerkvokal Salzburg, das seinen zentralen künstlerischen Bezugspunkt im Vokalwerk Johann Sebastian Bachs definiert. Hervorragende Musiker*innen aus ganz Europa finden zu einem anerkannten Vokal- und Instrumentalensemble für historische Aufführungspraxis in Salzburg und Österreich zusammen.  
Preise:  20,- €
Schüler/Studenten 10,-€
Kinder bis 14 Jahren  frei
Freie Platzwahl


Verkauf: ab 15 Uhr in der Vorhalle der Basilika
Vorverkauf in „Strobels Lädele“ , Karlstraße 8, am 22.9.2021 und 29. 9.2021, jeweils von 9 Uhr – 12 Uhr


Veranstaltungsort

Basilika
Kirchplatz
88250 Weingarten

Uhrzeit

16:00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Fr, 08.10.2021

FEMALE4BUSINESS

Karrieremesse für Frauen

Beschreibung

Auf der Karrieremesse für Frauen, der FEMALE4BUSINESS, haben alle Besucherinnen, die sich eine berufliche Weiterentwicklung und Neuorientierung wünschen, die Möglichkeit, sich auf der Messe mit Expert*innen aus verschiedenen Fachgebieten zu unterhalten und spannenden Vorträgen zuzuhören. Sie können sich in entspannter Atmosphäre bei den Aussteller*innen informieren und beraten lassen, sowie nützliche Kontakte für die Zukunft knüpfen. 

Die Eröffnung der Messe und hybride Auftaktveranstaltung der FrauenWirtschaftsTage findet am Abend zuvor (Freitag, 8. Oktober) statt. Prof. Heidi Stopper, eine der gefragtesten Businesscoaches, wird in einem unterhaltsamen Vortrag Tipps und Tricks zu mehr Spaß bei der Arbeit und zu mehr Erfüllung im Arbeitsalltag preisgeben. Im Anschluss an den Vortrag können Sie bei Häppchen und Getränken untereinander in Austausch kommen.

Der Eintritt am Freitag ist kostenfrei. 

Wir halten uns an die Vorgaben der Corona-Verordnung der Landesregierung in der jeweils geltenden Fassung.  Ggf. ist die Einhaltung der 3Gs verpflichtend. Die Kontaktstelle Frau & Beruf ist Kooperationspartnerin unserer Messe und natürlich auch mit einem Stand vor Ort vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Datum:  Freitag, 8. Oktober 2021 Uhrzeit: 18:00 Uhr
Datum:  Samstag, 9. Oktober 2021 Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben, Abt-Hyller-Straße 37 - 39, 88250 Weingarten
Tageskassen-Ticket: 9 € VVK-Ticket: 6 € www.female4business.de
Veranstalter: A. & T. Schmid GbR Messe-Süd Parkstraße 40 88212 Ravensburg


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

18.00 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Sa, 09.10.2021

FEMALE4BUSINESS

Karrieremesse für Frauen

Beschreibung

Auf der Karrieremesse für Frauen, der FEMALE4BUSINESS, haben alle Besucherinnen, die sich eine berufliche Weiterentwicklung und Neuorientierung wünschen, die Möglichkeit, sich auf der Messe mit Expert*innen aus verschiedenen Fachgebieten zu unterhalten und spannenden Vorträgen zuzuhören. Sie können sich in entspannter Atmosphäre bei den Aussteller*innen informieren und beraten lassen, sowie nützliche Kontakte für die Zukunft knüpfen. 

Die Eröffnung der Messe und hybride Auftaktveranstaltung der FrauenWirtschaftsTage findet am Abend zuvor (Freitag, 8. Oktober) statt. Prof. Heidi Stopper, eine der gefragtesten Businesscoaches, wird in einem unterhaltsamen Vortrag Tipps und Tricks zu mehr Spaß bei der Arbeit und zu mehr Erfüllung im Arbeitsalltag preisgeben. Im Anschluss an den Vortrag können Sie bei Häppchen und Getränken untereinander in Austausch kommen.

Der Eintritt am Freitag ist kostenfrei. 

Wir halten uns an die Vorgaben der Corona-Verordnung der Landesregierung in der jeweils geltenden Fassung.  Ggf. ist die Einhaltung der 3Gs verpflichtend. Die Kontaktstelle Frau & Beruf ist Kooperationspartnerin unserer Messe und natürlich auch mit einem Stand vor Ort vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Datum:  Freitag, 8. Oktober 2021 Uhrzeit: 18:00 Uhr
Datum:  Samstag, 9. Oktober 2021 Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben, Abt-Hyller-Straße 37 - 39, 88250 Weingarten
Tageskassen-Ticket: 9 € VVK-Ticket: 6 € www.female4business.de
Veranstalter: A. & T. Schmid GbR Messe-Süd Parkstraße 40 88212 Ravensburg


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

10.00 - 16.00

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

So, 10.10.2021

Die Klosterbäckerin - eine köstliche Kostümführung

Beschreibung

Barock: Der Himmel auf Erden – könnte man meinen! Viel weiß die Klosterbäckerin Theresa Wagner von Altdorf, seinen Bewohnern und deren Leben zu erzählen: Von kuriosen Ereignissen teuflischer Orgelbauer über betrügerische Machenschaften und baulustige Kirchenfürsten bis hin zu kleinen Gaunereien. Gemeinsam mit ihrer musizierenden Freundin Cecilia Pfeiffer gibt sie manch ungeahnte gesellschaftliche Verhältnisse preis. Lassen Sie sich in die Zeit des barocken Klosterbaus entführen und begleiten Sie die Wagnerin auf eine ebenso spannende wie unterhaltsame Reise durch die Vergangenheit.

Dauer: 1,5 Stunden

Preis: 12, – Euro pro Person

Treffpunkt:
Im Garten des Stadtmuseums im Schlössle, Scherzachstr. 1
88250 Weingarten

 

Diese Führung findet im Rahmen der Klostererlebnistage 2021  statt.


Veranstaltungsort

Schlössle
Scherzachstraße 1
88250 Weingarten

Uhrzeit

14:00 - 15:30 Uhr
Die Klosterbäckerin Teresa Wagner und ihre Freundin Cecilia Pfeiffer (c) Reinhard Jakubek

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Fr, 15.10.2021

Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann

Beschreibung

Inszeniertes Konzert von Christoph Roos und Jörg Wockenfuß

CHRISTOPH ROOS Inszenierung
JÖRG WOCKENFUSS musikalische Leitung
VINZENZ HEGEMANN Bühne und Kostüme
LARS HELMER Dramaturgie

LTT
LANDESTHEATER WÜRTTEMBERG-HOHENZOLLERN TÜBINGEN REUTLINGEN

Franziska Beyer Caro
Dennis Junge Helmut Schmidt
Jürgen Herold Helmut Kohl
Gilbert Mieroph Norbert Blüm
Stephan Weber Hans-Dietrich Genscher
Jennifer Kornprobst Petra Kelly

Im alten Kanzleramt in Bonn brennt noch Licht. Die ehemals
mächtigen Männer und Frauen greifen im verstaubten
Regierungs-Casino zu den Instrumenten. Lieferten sie sich
im Bundestag noch giftige Wortgefechte, müssen sie sich
heute Abend zusammenraufen, um mit den optimistischen
Songs der Neuen Deutschen Welle die Erinnerung an die
Bonner Republik zu retten. Sie können einfach nicht begreifen,
warum das alles so schiefgegangen ist mit der Wiedervereinigung.
Statt einer weltoffenen Republik erblicken sie in ganz
Deutschland nur noch Intoleranz, braune Horden und Hass.
Während Helmut Kohl weiter von „blühenden Landschaften“
träumt und Norbert Blüm die Rente immer noch für sicher
hält, raucht Helmut Schmidt missmutig alle Tabakvorräte auf.
Als Petra Kelly schon wieder ein Friedenslied anstimmt, platzt
Hans-Dietrich Genscher der Kragen: Mit einem wütenden
Schlagzeugsolo mischt er die trübe Veranstaltung auf und gibt
damit das Startsignal für eine wilde Party. Als schrägste NDWRevival-
Band aller Zeiten lassen die alten Bonner Politiker
den Geist der 1980er-Jahre wieder aufleben und schwelgen
in Erinnerungen an die Zeit, in der sie noch Einfluss hatten.


€ 34 / 30 / 26 / 22


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

Sa, 16.10.2021

Streifzug durch die Weingartener Kloster- und Stadtgeschichte

Beschreibung

Herzlich willkommen zu unserem Rundgang durch Weingarten! Nach einer kurzen Führung durch das Stadtmuseum im Schlössle, welches Einblicke in die Geschichte der Welfen, die Gründung des Klosters und die Heilig-Blut-Verehrung gibt, geht es in die Innenstadt. Vorbei am Kornhaus, das heute das Alamannenmuseum beherbergt, führt der Weg zum Rathaus und Amtshaus, dessen Front eine Darstellung der Welfensage zeigt. Den abschließenden Höhepunkt findet die Stadtführung mit der barocken Klosteranlage auf dem Martinsberg und der größten Barockbasilika Deutschlands.  

Dauer:   1,5 Stunden  

Preis:   4, - Euro pro Person  

Die Führung innerhalb der Basilika erfolgt vorbehaltlich kirchlicher Veranstaltungen.


Veranstaltungsort

Weingarten

Uhrzeit

15 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

So, 17.10.2021

Wasserbauhistorischer Wanderweg entlang des Stillen Baches

Beschreibung

"Der über 1000 Jahre alte Stille Bach gehört zu den ältesten Kanalsystemen Deutschlands – ein einzigartiges Dokument mittelalterlicher Wasserbautechnik. Auf dem Weg durch eine idyllische Naturlandschaft gibt die Führung einen Einblick in den Jahrhunderten währenden Ausbau, in die ausgeklügelte Regulierung und die bis heute währende Nutzung dieses Gewässers."  

Dauer: Ca. 2 Stunden Gehzeit  

Preis: 5, - Euro Erwachsene 2, - Euro Kinder


Veranstaltungsort

Weingarten

Uhrzeit

14:30 Uhr

Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

So, 24.10.2021

Sonntagsmusik an der Chororgel

Beschreibung

Stephan Debeur
Eintritt frei


Veranstaltungsort

Basilika
Kirchplatz
88250 Weingarten

Uhrzeit

16:00
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Di, 26.10.2021

FRANK BUNgarten & Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Beschreibung

19 Uhr / Künstlergespräch: Frank Bungarten mit Julia Hellmig

JOAQUÍN RODRIGO Concierto de Aranjuez
LUIGI BOCCHERINI Sinfonie Nr. 6 d-Moll
NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW Capriccio espagnol u. a.

FRANK BUNGARTEN Gitarre
YANNIS POUSPOURIKAS Leitung

Was Joaquín Rodrigo hier vollbracht hat war revolutionär:
Zum ersten Mal gelang es einem Komponisten den intimen Klang
der klassischen Gitarre mit dem eines großbesetzten Sinfonieorchesters
zu vereinen. Das „Concierto de Aranjuez“ mit seinen
zahlreichen Einflüssen orientalischer
Folklore ist sowohl eine
Hommage an den feurigen Flamenco als auch an die Sommerresidenz
der spanischen Könige. Es ist eines der populärsten
Werke der Musikgeschichte.


€ 46 / 40 / 34 / 26

Frank Bungarten ist Deutschlands führender klassischer Gitarrist.
Seit er im Alter von 23 Jahren aus den Händen des Altmeisters Andrés
Segovia den ersten Preis im Gitarrenwettbewerb
von Granada erhielt,
konzertierte er in vierzig Ländern. Seine sorgfältig konzipierten
CD-Einspielungen
gelten als Referenz und bilden mittlerweile ein
umfassendes
Gesamtwerk. Zweimal wurde er dafür mit dem ECHO Klassik
und auch mit dem neuen OPUS Klassik als „Instrumentalist des Jahres“
ausgezeichnet.


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30 Uhr

November 2021
Termin in meinen Kalender (z. B. Outlook) übernehmen

Kategorie

,

Mo, 08.11.2021

Kunst

Komödie von Yasmina Reza (*1959)

Beschreibung

19.00 Uhr / Einführung: Prof. Reinhold Schmid

CARSTEN RAMM Inszenierung
TILO SCHWARZ Bühnenbild
KERSTIN OELKER Kostüme

Mit Fabian Jung, Thilo Langer, Tim Tegtmeier

Die badische Landesbühne

Mit der wortgewandten Komödie „Kunst“ hat sich die französische Autorin Yasmina Reza 1994 schlagartig in die erste Liga
der international gespielten Dramatikerinnen katapultiert. Serge hat sich ein teures Gemälde gekauft: ein Bild ganz in Weiß.
Er hält es für große Kunst, ganz im Gegensatz zu seinem Freund Marc. Der zweifelt an Serges Verstand, verletzt dessen Ego und
legt Befindlichkeiten frei, die schon länger angekratzt scheinen. Der Streit eskaliert, als Yvan dazukommt und nicht klar Stellung
beziehen kann. Das Kunstwerk dient als Katalysator, mit dessen Hilfe Yasmina Reza auf psychologisch fein gezeichnete Weise
die drei Männer, ihre Gefühle, ihre Freundschaft, ja ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand stellt. Mit dieser Komödie
hat Reza 1994 einen Welthit geschrieben

Yasmina Reza
Die französische Autorin ist die weltweit meistgespielte zeitgenössische Dramatikerin. Sie wurde 1959 in Paris geboren, studierte Soziologie und Theaterwissenschaft in Nanterre und absolvierte ein Schauspielstudium
an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq. Danach war sie an verschiedenen Theatern in Frankreich engagiert, bis sie 1987 zu schreiben begann. Bereits ihre ersten beiden Stücke wurden mit dem renommierten französischen Theaterpreis Molière ausgezeichnet. Mit Kunst gelang ihr 1994 der internationale Durchbruch.

€ 28 / 24 / 20 / 16

Tickets erhältlich in der Tourist Information Weingarten


Veranstaltungsort

Kultur- und Kongresszentrum
Abt-Hyller-Straße 37
88250 Weingarten

Uhrzeit

19:30

owered by Komm.ONE