Das sind die ersten Absolventen der städtischen Mieterqualifizierung

von Städtische Pressestelle
am 14. April 2022
Stadtverwaltung Weingarten

Der Traum von der eigenen Wohnung ist mit einer teils langwierigen Suche verbunden. Wie ergeht es hierbei Familien, die erst vor wenigen Jahren nach Deutschland geflüchtet sind? Bewerbungen werden erst gar nicht beantwortet, rassistische Parolen durch das Telefon gebrüllt... Die Stadt möchte nun genau diesen Menschen helfen und sie mittels einer Schulung für den privaten Wohnungsmarkt fit machen. Vier Familien haben an der ersten Runde des Pilotprojekts teilgenommen und nun ihre Zertifikate erhalten.

Der Vater ist frustriert: über 70 Bewerbungen hat er allein im letzten Jahr verfasst – auf die wenigsten hat er überhaupt eine Reaktion erhalten. Seit sieben Jahren ist er nun hier, seit über fünf Jahren ist er fest angestellt, ist bestens integriert, engagiert sich ehrenamtlich. Wie ihm ergeht es auch den anderen drei Familien: sie alle sind vor ein paar Jahren in Weingarten gelandet, mussten aus ihren Heimatländern - dem Irak, Syrien, Afghanistan und dem Kosovo- fliehen, sind die teils beschwerlichen Stufen auf der Integrationsleiter hinaufgestiegen, sprechen fließend Deutsch, haben eine feste Anstellung und sich mit den hiesigen Gepflogenheiten wie Kehrwoche & Co arrangiert. Doch bei der Wohnungssuche enden die erfolgreichen Integrationsgeschichten: noch immer leben die Familien als Eingewiesene in städtischem Wohnraum.
Im Hinblick auf die neuesten Flüchtlingsentwicklungen im Rahmen des Ukrainekrieges (und die damit einhergehende Dringlichkeit, städtischen Wohnraum für neue Geflüchtete bezugsfertig zu machen) hat die städtische Flüchtlingssozialarbeiterin gemeinsam mit externen Referenten ein Pilotprojekt gestartet: im Rahmen einer Mieterqualifizierung wurden vier Familien für den privaten Wohnungsmarkt fit gemacht. Ob Basisschulungen zum Thema „Rechte und Pflichten“, „Hausordnung, Mietvertrag & Co“ bis hin zur Sensibilisierung, wie ein nachbarschaftliches Miteinander gelingen kann, durchliefen die Teilnehmenden einen intensiven Schulungsmarathon. Auch wurden in individuellen Coaching-Gesprächen Bewerbungsunterlagen erstellt und Gespräche mit potentiellen Vermietern geprobt. Jede Familie hat zudem einen deutschen Paten an ihrer Seite, der bei der ersten Kontaktaufnahme unterstützen soll. Vergangene Woche erhielten alle Teilnehmenden ihre Zertifikate und starten nun – ausgerüstet mit viel Hintergrund- und Fachwissen – in eine hoffentlich erfolgreiche Wohnungssuche.
Sie suchen derzeit nach verlässlichen Mietern und könnten es sich vorstellen, eine der vier Familien zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen? Dann freuen wir uns über eine telefonische Kontaktaufnahme unter 0751/405-106. Vielen Dank!