Dieses Jahr muss auch die Fasnet etwas anders gefeiert werden. Die bunte Weingärtler Fasnet findet dieses Jahr digital statt. Deshalb sollen an dieser Stelle sämtliche Zünfte chronologisch vorgestellt werden mit den Links zu ihren digitalen Profilen und weiteren digitalen Highlights! Zum Schluss kann sich der Besucher auf einige musikalische Leckerbissen freuen!

In einem Brief heißt es über das Jahr 1348: "Als die Krankheit nun zu Ende war, bereiteten die Hinterbliebenen ein Freudenfest. Sie zogen auf den Rathausplatz und tanzten um den Brunnen." Dieser Rathaustanz gilt als Wurzel der Fasnacht in Altdorf-Weingarten.

Ein faszinierender Einblick in die Geschichte und Entwicklung der Altdorfer Fasnet eröffnet sich Besuchern das ganze Jahr auf über 300 m² im Fasnetsmuseum in Weingarten. Über 50 lebensgroße Figuren sowie zahlreiche Bilddokumente, Narrenutensilien und Holzmasken zeugen von der Vielfalt der Narrenhäser und Fasnetsbräuche (www.fasnetsmuseum.de)

Plätzlerzunft Altdorf Weingarten 1348 e.V.

Bild Fasnet 2021

Die Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten 1348 e.V. pflegt, fördert und sorgt für die Erhaltung des bestehenden Fasnetsbrauchtums und der gelebten Fasnet in Weingarten und im ganzen schwäbisch-alemannischen Raum. Im Jahr 1928 wurde die „Althistorische Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten“ gegründet.

Neben den Plätzlern beteiligte sich in der Nachkriegszeit eine große Anzahl frei kostümierter Gruppen und selbst die französische Besatzungsmacht wurde närrisch aufs Korn genommen. Aus diesen freien Gruppen entwickelten sich zwei weitere Narrenfiguren, die das heutige bunte Bild der Plätzlerzunft bereichern: die Lauratalgeister und die Waldweible. Einige Jahre später bekam das Waldweible mit dem Wurzelsepp seinen närrischen Begleiter. Mit dem Schlösslenarren 1975 und dem Urbletzler 2003 wurden zwei weitere Narrenfiguren geschaffen welche das heutige Bild der Plätzlerzunft abrunden. Das jüngste Kind der Plätzlerschar ist der Schalknarr der 2015 “aus dem Ei geschlüpft ist“.

Die Plätzlerzunft zählt heute über 1.500 Mitglieder wovon 700 sich aktiv am Fasnetsgeschehen beteiligen und das Bild der Ortsfasnet von Weingarten prägen.

Weitere Infos zur Plätzlerzunft gibt’s unter www.plaetzlerzunft.de und folgender Link führt direkt zum digitalen Maskenabstauben. https://youtu.be/rymyxyKQkks

(Bilder: Elke Obser)

Narrenverein Wikinger 1977 e. V.

Bild Fasnet 2021

Im Jahre 1977 entschlossen sich die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Ernst Denz, H.E. Isser, Dieter Dreher und Wolfgang Otto, als Wikinger die närrische Fasnet in Weingarten zu bereichern. Bereits kurz danach konnte man eine steigende Anzahl von Mitgliedern verzeichnen. Daraufhin wurde durch Eigenarbeit das bis heute bestehende Wikingerschiff in Zusammenarbeit mit ihrem Mitglied und Förderer Herbert Bauer gebaut, welches als Repräsentation bei jedem Umzug die Wikinger begleitet, inzwischen auch in die benachbarten Länder Österreich, Schweiz und sogar Frankreich. Das Häs der Wikinger wird in liebevoller Eigenarbeit angefertigt. Das urige Kostüm mit dem Hörnerhelm besteht überwiegend aus Original Horn / Fell und Lederteilen. Im Jahr 1981 konnte man bereits beim Weingärtner Stadtfest präsent sein und ist seither nicht mehr wegzudenken. Bereits 1983 hielten die Wikinger ihren ersten Wikinger-Ball im Alten Ochsen ab, der gleich ein voller Erfolg wurde. Mit den Jahren musste man einsehen, dass die Räumlichkeiten im Alten Ochsen für eine derartige Veranstaltung zu klein war. Daraufhin wechselte man 1992 ins Kultur - und Kongresszentrum Weingarten und konnte hier sofort eine gut besuchte Veranstaltung vermelden. Als besondere Ehre empfanden die Wikinger die Einladung vom Euro Park Rust, um bei der Einweihung der neuen Achterbahn Wotan mitzuwirken und das zugehörige Wikingerdorf mit Leben zu füllen.

Im Jahr 2010 kam als neue Figur der Troll hinzu. Weitere Informationen unter www.narrenvereinwikinger.de

Narrenverein Bockstall Weingarten 1982 e. V.

Bild Fasnet 2021

In der Oberstadt in Weingarten wurde im 16. Jahrhundert Flachs auf einem hölzernen Bock aus Rinde geschlagen. Um das Ganze witterungsbeständig zu machen, wurde ein Stall über den Bock gebaut. Dieses ganze Flurteil nannte man Bockstall. Diesen Namen hat jener Flurteil von Weingarten bis heute behalten.
Da in Altdorf - Weingarten die älteste Viehzucht die Schafzucht war, und diese Schafzucht auf dem Flurgebiet “Bockstall” betrieben wurde, hat der Narrenverein Bockstall Weingarten 1982 e. V. dieses Tier zur Verkörperung des “Bockes aus Holz” in eine Narrenfigur umgesetzt. Neben dem „Bock“ gehören noch folgende Maskengruppen zum Narrenverein : „Wilda Maa“, „Der Schöne Kasimir“, „Leichersager Marie“, „Der Bockstallkönig“, „Die Babett“ und der „Konzert Karle“.

Fanfarenzug Welfen

Bild Fasnet 2021

1959 wurde der Fanfarenzug Welfen Weingarten gegründet. Seitdem spielt er Jahr für Jahr auf der Fasnet, gerne als musikalische Untermalung dem Plätzler vornweg.

Fester Bestandteil der jährlichen Auftritte ist das Welfenfest in Weingarten mit den wechselnden Stationen im gesamten Stadtgebiet.

Jedes Jahr fährt der Fanfarenzug Welfen zum Treffen der süddeutschen Fanfarenzüge und auf Einladung in Nachbarländer, um auch dort die traditionelle Musik auf der Naturfanare sowie die Stadt Weingarten zu repräsentieren.

Altdorfer Schalmeien

Bild Fasnet 2021

1982 wurde die Männer-Schalmeienkapelle mit rund 13 Männern gegründet und ist seither ein fester Bestandteil in der oberschwäbischen Fasnet. Hartmut Krause brachte Anfang der 80er Jahre 13 Mann zusammen, die den Grundstock für die Altdorfer Schalmeien bildeten. Die Gründungsversammlung fand in der Gaststätte Edelweiß statt.

Um ein einheitliches Erscheinungsbild abzugeben, ließ man 1983 Uniformen in den Stadtfarben rot-weiß anfertigen.

Neben der Fasnet sind die Altdorfer Schalmeien auch auf jeden Fall beim Welfenfest zu hören.

Weitere Informationen gibt’s auf der Homepage www.altdorfer.de

Guggenmusik SchussaGugga e. V.

Bild Fasnet 2021

Vor weit über 11 Jahren entstand bei einem Hausball, in einem Weingartener Keller, die verrückte Idee, eine Guggenmusik zu gründen. Zehn fasnetsbegeisterte Musiker trafen sich in der Hauptfasnet spontan, um gemeinsam zu musizieren. Nur ein Jahr später war man schon als Guggenmusik SchussaGugga in Oberschwaben unterwegs.

Seit 2008 bereichert die Guggenmusik SchussaGugga e.V. die Fasnet in Oberschwaben, den Karneval in Düsseldorf, die Fasnacht in der Schweiz und anderswo. Die Gruppe besteht derzeit aus 30 aktiven Mitgliedern. Im nunmehr zweiten Häs der Vereinsgeschichte sind die Musiker schon von weitem unverkennbar. Das etwas barocke Erscheinungsbild ist so schon zu ihrem Markenzeichen geworden.

„Es erfüllt uns mit großem Stolz, ein fester Bestandteil in unserer Heimatstadt Weingarten zu sein und zur kulturellen und musikalischen Vielfalt, nicht nur in der Fasnet, sondern auch am Welfenfest beizutragen. Getreu unserem Motto: we love to guggatain you!”