300 Jahre Asam Jubiläum - Der oberschwäbische Himmel

Das Asam-Jubiläum Zunächst ist es immer der gewaltige Raumeindruck, der beim Betreten der Basilika in Weingarten fasziniert. Dabei gehen die Blicke unwillkürlich nach oben, hoch hinauf zu den virtuosen Deckenfresken von Cosmas Damian Asam.  Von 1717 bis 1720 erledigte Asam souverän den Auftrag, die größte Barockkirche nördlich der Alpen mit einer Bildfläche von 1100 qm auszumalen. Für ihn wurde Weingarten der einzige Wirkungsort im Schwäbischen, jenseits von Isar und Lech. Und so setzte Asam hier für die zahlreichen barocken Kloster- und Wallfahrtskirchen Oberschwabens und des Bodenseeraumes quantitativ wie qualitativ Maßstäbe, zumal es nur in Weingarten auch eine Kuppel auszumalen galt. Das Jahr 2020 steht aber nicht nur für das 300-jährige Jubiläum der Vollendung dieser beeindruckenden Deckenbilder, sondern auch für den Beginn deren Sanierung im Rahmen einer grundlegenden Innenrenovierung der Basilika durch das Land Baden-Württemberg. Bevor die Baustelle nach dem Blutfreitag beginnt und für sechs bis acht Jahre immer auch Teile der Deckenfresken hinter Gerüsten und Brettern verschwinden werden, will die Kirchengemeinde St. Martin dieses Doppelereignis mit einer Vortragsreihe würdigen in Kooperation mit Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ravensburg, der Stadt Weingarten und der Kath. Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V..   Vortrag "Sichtbarmachung des Glaubens- und Wallfahrtsgeheimnisses. Cosmas Damian Asams theologisches Bildprogramm von Weingarten." von Prof. Wolfgang Urban, Diözesankonservator i.R. Rottenburg. Beginn: 19 Uhr Ort: In der Basilika Weingarten Der Eintritt ist frei.  

zurück
  • 08.10.20
  • 19 Uhr
  • Kirchplatz, 88250 Weingarten

zurück